Vom Hörsaal ins PR-Geschehen

Philip Wamprechtsamer, Absolvent Bachelorstudium Media- und Kommunikationsberatung

Absolvent Philip Wamprechtsamer (Bachelor Media- und Kommunikationsberatung) ist Pressesprecher bei »OBSERVER«

Philip Wamprechtsamer, Absolvent des Bachelor Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung, trat kürzlich seinen neuen Job als Pressesprecher bei »OBSERVER« an. Wir konnten ihm dazu bereits einige Fragen stellen.

Wie hat’s so schnell mit einem so tollen Job geklappt?

Das Team des »OBSERVER« war auf der Suche nach einer jungen, dynamischen Person, die sich um ihre Öffentlichkeits-Arbeit kümmern sollte. Im Zuge dessen haben sie gezielt mehrere PRVA-Newcomer-Mitglieder angerufen. Glücklicherweise haben sie dabei auch mich kontaktiert. Ich habe sofort die Gunst der Stunde genutzt und einen Termin für ein Vorstellungsgespräch vereinbart. Schon einen Tag nach dem Gespräch wurde mir gesagt, dass ich den Job habe.   

Welche Vorteile hattest du durch dein Bachelorstudium Media- und Kommunikationsberatung?

Das Bachelorstudium Media- und Kommunikationsberatung hat mir bei meinem Berufseinstieg sehr geholfen. Insbesondere durch meine Spezialisierung auf Public Relations im Studium sowie dem Thema meiner Bachelorarbeit (Anm. der Titel der Arbeit lautet „Einfluss von Framing und Quellenglaubwürdigkeit auf die Wirkung von PR-Blogbeiträgen“) konnte ich vorweisen, dass ich mich bereits intensiv – sowohl auf theoretischer als auch auf praktischer Ebene – mit den verschiedenen Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit auseinandergesetzt habe.  

Was erwartest du dir vom Job-Einstieg? 

In erster Linie freut es mich, dass ich in meiner neuen Position die Möglichkeit habe, die externe Kommunikation des »OBSERVER« auf den verschiedenen Kanälen – von Print bis Social Media – aktiv mitzugestalten. Ich erwarte mir, dass ich in meiner Funktion als Pressesprecher viele interessante Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Branchen kennenlernen kann, um mit ihnen in den Dialog zu treten und gemeinsame Projekte zu realisieren.

Jetzt teilen: