Voneinander lernen

Elisabeth Waldherr (REWE International AG ), Barbara Pirringer (P&R), Barbara Assmann (Cayenne Wien) und Birgit Steinbauer (MediaCom) berichteten im Rahmen der Success Stories über ihre Karrierewege

Neue Runde der Success Stories in den Studiengängen Media- und Kommunikationsberatung (Bachelor und Master)

Am 4. Oktober war es wieder soweit: Im Rahmen der Eventreihe Success Stories des Departments Medien und Wirtschaft berichteten Absolventinnen der Bachelor- und Master Studiengänge Media- und Kommunikationsberatung über ihre Karrierewege und gaben den StudienanfängerInnen Tipps & Tricks für einen erfolgreichen FH-Alltag. Diesmal mit dabei: Elisabeth Waldherr (REWE International AG ), Barbara Pirringer (P&R), Barbara Assmann (Cayenne Wien) und Birgit Steinbauer (MediaCom).

Reinschnuppern & Herausfinden, was gefällt

Die vier Talkgäste waren sich einig, dass man von Anfang an viele Bereiche kennenlernen sollte, um herauszufinden, was gefällt und wo die Talente liegen. „Außerdem sollte man sich bereits während des Studiums gut strukturieren, neugierig und fachlich Up-to-Date sein. Eine kritische Herangehensweise und das Hinterfragen von Dingen und Abläufen sind ebenfalls hilfreich“, so Elisabeth Waldherr, die für die REWE International AG im Online-Marketing tätig ist.

Support und Netzwerk der FH nutzen

Für die Absolventinnen spielt auch der Support der FH und das Netzwerk, das man sich während der Studienzeit aufbaut, eine wichtige Rolle für das spätere Berufsleben – gerade dann wenn man sich wie Barbara Pirringer, Geschäftsführerin der Agentur P&R, selbstständig machen möchte. „Es schadet sicher nicht, nett zum Sitznachbarn oder der Sitznachbarin zu sein“, rät Barbara Assmann (Cayenne Wien) mit einem Augenzwinkern.

Jetzt teilen: