1 min

Wearable Theatre bringt VR-Technologie ins Theater

Im Oktober gastierte das FH-Kunstforschungsprojekt in Warschau und Tallinn. Wieder zeigte sich: Literatur und VR passen zusammen

Wearable Theatre bringt VR-Technologie ins Theater
AEON auf Tour
Copyright: Experimentelle Medien. FH St. Pölten 2019
  • Wie Technologie Geschichten erzählt
  • Wie Virtual Reality Literatur vermittelt
  • Wie Storytelling der Zukunft aussehen kann

Damit befassen sich FH-Dozent und stellvertretender Studiengangsleiter des Master Studiengangs Digital Design Markus Wintersberger und sein Team seit einigen Jahren.

Sein seit 2017 an der FH St. Pölten in Kooperation mit der Open Acting Academy Wien umgesetztes Forschungsprojekt „Wearable Theatre. The Art of Immersive Storytelling“, bestehend aus mehreren Einzelprojekten, war von Beginn an regelmäßig als spannender und interaktiver Programmpunkt auf diversen Festivals und Veranstaltungen vertreten.

So auch wieder im Oktober, wo es in Warschau (Polen) und Tallinn (Estland) gastierte.

Wearable Theatre on tour

Das Kunstforschungsprojekt präsentierte sich als aktiver Teil des Festivals „Neue Formen des Theaters“ am Warschauer Mazowiecky Institut.

"Wir waren eine Woche vor Ort und haben die Hauptbühne mit den aktuellen Arbeiten AEON und NOMED bespielt und verschiedene Installationen in den Räumen des Hauses eingerichtet", erzählt Georg Vogt, Researcher der Forschungsgruppe Media Creation der FH St. Pölten.

Die Fotoserie dazu vermittelt einen sehr guten Eindruck davon, wie Wearable Theatre aus Sicht der NutzerInnen wahrgenommen und erlebt wird. 

Auch auf der EuroVR Conference 2019 in Warschau war Wearable Theatre vertreten, um die aktuellen Projekte vorzustellen.

Wearable-Theatre_Taltek.jpg

Der Fokus der EuroVR 2019 lag in diesem Jahr auf der Präsentation neuartiger Technologien im Bereich Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR). Tagungsteilnehmende und AusstellerInnen aus Industrie und Wissenschaft hatten Gelegenheit, sich innerhalb der Community zu vernetzen und ihre innovativen Arbeiten vor Endnutzern und -nutzerinnen zu präsentieren.

VR-Technologie als Bereicherung für das Theater

Drei Jahre Forschung haben eines deutlich gezeigt: Sowohl VR- als auch XR-Technologie kann sich als sehr nützlich für das Theater erweisen.

Das Forschungs- und Kunstprojekt „Wearable Theatre. The Art of Immersive Storytelling“ der Fachhochschule St. Pölten untersucht seit 2017 Virtual Reality auf ihr dramatisches, narratives und strukturelles Potential. Ein interdisziplinäres Team erforscht in diesem dreijährig angelegten Forschungslabor die Zusammenhänge zwischen Kunst und Technologie, Immersion und Empathie sowie virtueller Realität und Literatur.

Geleitet wird das Projekt von Markus Wintersberger (FH St. Pölten, Forschungsgruppe Media Creation) und Marcus Josef Weiss (Open Acting Academy – Konservatorium für Schauspiel in Wien).

Ein neues Folgeprojekt mit dem Namen "XR Theatre" wird die Erkenntnisse des Kunstforschungsprojektes Wearable Theatre aufgreifen und diese konsequent weiterentwickeln.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Mag. Wintersberger Markus

FH-Prof. Mag. Markus Wintersberger

FH-Dozent Stellvertretender Studiengangsleiter Digital Design (MA) Department Medien und Digitale Technologien