Wirtschaftsjournalismus – Ein Blick dahinter

Studierende, die am Freifach Wirtschaftsjournalismus teilgenommen haben, beim abschließenden Besuch in der Standard-Redaktion.

Ein Freifach mit András Szigetvari, Wirtschaftsjournalist bei Der Standard, lässt die Wirtschaft (neu) begreifen und hinter die Kulissen blicken

In einem bunt gemischten Team aus Bachelor und Master Studiengängen des Departments Medien und Wirtschaft  der FH St. Pölten konnten die Studierenden mit András Szigetvari, Wirtschaftsjournalist bei Der Standard, höchst aktuelle Themen des Wirtschaftsgeschehens aus der Journalistenperspektive kennenlernen und diskutieren. „Auch wenn uns komplexe Themen wie Geldpolitik oder das österreichische Steuern- oder Sozialsystem zu Beginn Kopfzerbrechen bereitet haben, wurde durch das Freifach Wirtschaftsjournalismus klar, was sich hinter den viel diskutierten Themen in den Nachrichten verbirgt und wie relevant die Themen für uns alle sind“, sagt Marlene Havel, Teilnehmerin und Studierende des Bachelor Studiengangs Medienmanagement.

Tagesaktuelle Themen aus Wirtschaft & Politik

Besonders spannend war für die Studierenden die Auswahl der Sachverhalte. Die Gruppe setzte sich stets mit aktuellen wirtschaftlichen oder politischen Ereignissen auseinander, zum Beispiel mit dem erst kürzlich von der EU-Kommission eingeleiteten Strafverfahren gegen Italien. Daran anknüpfend auch mit der Entwicklung der Eurozone, möglichen Maßnahmen und vor allem auch damit, wie das Thema in den Medien behandelt wird. „Mit diesem fundiertem Hintergrundwissen war es dann auch interessanter, die weitere Berichterstattung in den Medien mit zu verfolgen“, kommentiert Marlene Havel.

Praktische Übungen

Auch praktische Übungen blieben nicht aus. Anlässlich der aktuellen innenpolitischen Krise analysierten die Studierenden Pressekonferenzen und Interviews. Danach sollten sie in unterschiedliche Rollen schlüpfen, zum Beispiel die der Journalistin oder des Journalisten auf einer Pressekonferenz. Die Aufgabe bestand darin, sich zu überlegen, welche Fragen man stellen, und wie man später die Ereignisse in der Chefredaktion berichten würde. Oder welche Antworten sie als Politikerinnen und Politiker bei einem Fernsehinterview geben würden. Diese Übung hat den Studierenden wiederum gezeigt, dass es gar nicht so einfach ist, eine für alle Seiten zufriedenstellende Antwort zu geben.

Redaktioneller Alltag beim Standard

Zum Abschluss des Freifachs besuchten die Studierenden die Redaktion vom Standard, wo sie an einer Redaktionskonferenz teilnehmen und den redaktionellen Alltag hautnah miterleben konnten. Die letzten offenen Fragen konnten die Studentinnen und Studenten noch im Gesprächen mit dem Textchef, dem Leiter des Innenpolitik-Ressorts und dem Datenjournalismus-Team klären. Alles in allem, ein sehr guter Blick hinter die Kulissen!

Einblicke in unsere Studiengänge gewinnen?

Informieren Sie sich online, zum Beispiel über:

Jetzt teilen: