1 min

Diskussion zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Veranstaltung wissen.vorsprung: Digitalisierung als Motor oder Hemmschuh einer nachhaltigen Entwicklung?

Diskussion zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung
Unter dem Titel „wissen.vorsprung“ veranstaltet die Fachhochschule St. Pölten offene und regelmäßig stattfindende Diskussionsrunden.

Am 5. Juni findet die nächste Veranstaltung im Rahmen der Diskussionsreihe wissen.vorsprung der Fachhochschule St. Pölten statt. Im Fokus steht diesmal das Thema „Digitalisierung als Motor oder Hemmschuh einer nachhaltigen Entwicklung“?

Potenziale und Gefahren

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind relevante Trends, die zahlreiche Lebensbereiche prägen und in komplexer Wechselwirkung zueinanderstehen. Viele Expertinnen und Experten betonen die Potenziale des digitalen Wandels für einen effizienten Ressourceneinsatz, soziale Innovation, qualitative und inklusive Ausbildungen, Smart & Sustainable Cities und andere Nachhaltigkeitsziele.

Gleichzeitig mehren sich aber auch jene Stimmen, die auf vielfältige Probleme und Gefahren der Digitalisierung hinweisen, die von ungelösten ethischen Fragen, den Monopolstellungen weniger Weltkonzerne, der völligen Abhängigkeit von digitalen Geräten und dem damit verbundenen steigenden Energieverbrauch bis hin zu den laufenden Debatten um Datenschutz und Urheberrecht reichen.

Diskutieren Sie mit:

• Dr. Stefan Fenz | Senior Researcher TU Wien, Managing Partner Xylem Technologies

• Mag. Dr. Stefan Strauß | Wirtschaftsinformatiker am Institut für Technikfolgenabschätzung der ÖAW

• Dipl.-Ing. Kerstin Blumenstein | Dozentin am Department Medien und Digitale Technologien der FH St. Pölten

• Daniela Wolf, MSc | Co-Gründerin refugees{code} und wissenschaftliche Mitarbeiterin Ferdinand Porsche FernFH

Begrüßung: FH-Prof. Dipl.-Ing. Hannes Raffaseder | Prokurist der FH St. Pölten

Moderation: Mag. Michael Köttritsch, MA | Tageszeitung Die Presse

Zeit & Ort:

5. Juni 2018, ab 08:30 Uhr
Impact Hub Vienna
Lindengasse 56, 1070 Wien

Ablauf:
08:30 Uhr: Einlass mit kleinem Frühstücksbuffet
09:00 Uhr: Beginn Podiumsdiskussion
10:30 Uhr: Veranstaltungsende

Um Anmeldung wird gebeten