Wissenschaft macht Schule

Wissenschaft macht Schule, Labyrinth

FH St. Pölten beteiligt sich an den Initiativen „Science Day“ und „Science Goes School“ zur Vermittlung von Forschung an Schüler und Jugendliche

SchülerInnen für Forschung zu begeistern, Wissenschaft an- und begreifbar zu machen und mit Klischees und Vorbehalten gegen Wissenschaft als Beruf aufzuräumen - das ist das erklärte Ziel von Initiativen wie dem Science Day und Schience Goes School, an denen sich auch die FH St. Pölten beteiligt.

Der Science Day fand Ende Mai unter Beteiligung der FH St. Pölten zum ersten Mal im Bundesgymnasium Zehnergasse in Wr. Neustadt statt. Ein unterhaltsames Programm aus Workshops, Vorträgen sowie eine Ausstellung erwartete die SchülerInnen. Der Science Day ist künftig als Roadshow an den Schulen Niederösterreichs geplant.

Vielfältige FH-Projekte

Das Angebot der FH St. Pölten reichte von der Physiotherapie-Station, wo man seine eigene Körperhaltung mess- und sichtbar machen konnte, über ein Labyrinth, durch das eine Kugel per Smartphone gelotst werden musste, bis hin zur mobilen Radiostation, wo vor Ort interviewt, geschnitten und gesendet wurde. Neben der FH St. Pölten waren auch weitere Forschungseinrichtungen vor Ort.

Wie verändert Technik unser Leben?

Denkanstöße für das junge Publikum lieferte der Vortrag von Hannes Raffaseder, der die provokante Frage in den Raum warf, ob wir nicht schon alle ein wenig zum Cyborg geworden sind. Letztlich gehe es nämlich darum, sich nicht zum Sklaven der Technik machen zu lassen, sondern diese für sich nutzbar zu machen.

Die Chance zur aktiven Steuerung und Veränderung haben WissenschaftlerInnen in der Hand. Lust zum aktiven Gestalten und Mitarbeiten – das möchte der Science Day bei den SchülerInnen wecken. Mit Wissenschaft zum Angreifen und Mitmachen anschaulich vermitteln, dass Forschungsarbeit heute modern, dynamisch, hochtechnisiert und weltoffen ist und dass sie Karrieremöglichkeiten für Männer und Frauen im nationalen und internationalen Umfeld bietet.

„Wie wollen wir in Zukunft unterwegs sein?“

Im Zuge der Initiative „Science Goes School“ präsentierte Frank Michelberger, der Leiter des Carl Ritter von Ghega Instituts für integrierte Mobilitätsforschung der FH St. Pölten, in drei Niederösterreichischen Gymnasien Mobilitätssysteme von heute und morgen.

Kontakt für Schulbesuche

Sie sind als Leherin oder Lehrer interessiert, dass die FH St. Pölten in Ihrer Klasse ihre Forschung präsentiert? Dann schreiben Sie uns bitte ein E-Mail.

Jetzt teilen: