St. Pölten University of Applied Sciences

Wolfgang Aigner am Bankensymposium Wachau

Wolfgang Aigner hielt am Bankensymposium Wachau im Stift Göttweig vor anderen nationalen und internationalen ExpertInnen einen Vortrag.

Am 4. Mai fand das Bankensymposium Wachau im Stift Göttweig statt. Wolfgang Aigner, Institutsleiter für Creative\Media/Technologies im Department Medien und Digitale Technologien, hielt dort einen Vortrag zum Thema „Mit Visual Analytics zu Data-Driven Banking“.

Themen der Tagung

Zentrale Fragestellung am Bankensymposium war, wie unter den gegebenen schwierigen Rahmenbedingungen Kundinnen- und Kundenorientierung funktionieren kann und wie es mit modernen Methoden und intelligenter Datenanalyse möglich ist, Prioritäten der Kundinnen und Kunden zu identifizieren und in positive Kundinnen- und Kundenerlebnisse zu verwandeln. Unter anderem wurde in diesem Zusammenhang das Thema „Big Data“ behandelt.

Das Bankensymposium Wachau

Rund 150 nationale und internationale Expertinnen und Experten aus Finanz, IT und Wissenschaft trafen sich am 4. Mai zum zweiten Bankensymposium Wachau (BSW) im Stift Göttweig.
Die Veranstaltung wird als Fixpunkt zur Diskussion und Bearbeitung anstehender Herausforderungen und zukunftsgerichteter Konzepte der deutschsprachigen Bankenbranche betrachtet. Für die Organisation zeigt sich das Beratungsunternehmen RIM Management KG verantwortlich.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Aigner, MSc

FH-Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Aigner, MSc

Institutsleiter Institut für Creative\Media/Technologies
interimistischer Forschungsgruppenleiter
Forschungsgruppe Media Creation
FH-Dozent
Department Medien und Digitale Technologien