Zweiter Platz bei Mechatronik-Hackathon

Viererteam erringt zweiten Platz bei Mechatronik-Hackathon

Zwei Smart Engineering-Studenten und ihre Freunde überzeugten mit ihrem Waschbox 4.0-Prototypen die Jury und freuten sich über EUR 2.000,– Preisgeld

Ein Modellauto, ein 3D-Drucker, eine Handvoll Elektronikbauteile sowie das Know-how, damit richtig umzugehen, bescherten zwei Smart Engineering-Studenten und ihren beiden Freunden den großartigen zweiten Platz beim Mechatronik-Hackathon der FH Technikum Wien. In kürzester Zeit und mit eingeschränkten Ressourcen schufen sie einen funktionsfähigen Prototypen zur mobilen Reinigung von Autos. Die FH St. Pölten gratuliert herzlich!

In 48 Stunden zur Waschbox 4.0

Christian Reichl und Daniel Waldhäusl, beide derzeit Studenten im Bachelor Studiengang Smart Engineering an der FH St. Pölten, haben vom 14. bis 16. Dezember am 48-stündigen Mechatronik-Hackathon der FH Technikum Wien teilgenommen. Gemeinsam mit zwei Freunden bildeten sie zu viert ein Team und erreichten dabei mit ihrem Projekt den zweiten Platz. Insgesamt nahmen am Hackathon zwölf Teams aus den unterschiedlichsten Sparten teil.

Ziel des Hackathons war die Umsetzung einer transportablen und überall einsetzbaren Waschanlage für Autos. Diese sollte auch mit dem Internet vernetzt sein und Funktionen wie das Waschen und Trocknen des Autos automatisch ausführen. Zur Umsetzung der Anforderungen stand jedem Team ein Modellauto, ein 3D-Drucker und mehrere Elektrobauteile wie verschiedene Motoren und Sensoren zur Verfügung.

BSE Hackathon Autowaschanlage

Die Vierergruppe verwendete für die Ansteuerung ihrer Autowaschanlage einen Arduion Mega, welcher via USB mit einem Raspberry Pi B+ verbunden war. Auf dem Raspberry Pi wurde ein Webserver eingerichtet, dadurch konnte die Anlage über eine eigens programmierte Benutzeroberfläche per Smartphone gestartet werden.

Bei der Endpräsentation legte die Jury besonderen Wert auf die technische Umsetzung, die Funktionalität und Innovativität des Projekts.

Jetzt teilen:

Haben Sie Fragen?

schliessen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!