Penetration Testing Unit für Drohnenmontage

#/Informatik & Security #IT Security (BA) #Studierenden-Projekt

Die Aufgabenstellung war eine Penetration Testing Unit zum Scannen von WLAN-Access-Points und Aufzeichnung dazugehöriger GPS-Koordinaten zu den gefundenen Access Points sowie Projektion dieser Punkte auf eine Street Map.

Die Penetration Testing Unit besteht aus einem Raspberry PI 3 sowie Peripheriegeräte für GPS-Koordinaten, HSDPA, 2.4-MHz-WLAN und SDR. Die Unit operiert mit eigener Stromversorgung und ist mit unter 500-g-Gesamtgewicht leicht genug, um beispielsweise von einer Mid-Price-Drohne getragen zu werden.

Die Akkulaufzeit der eigenen Stromversorgung versorgt die Penetration Testing Unit für etwa zwei Stunden. Der WLAN-Scan zeichnet von gescannten Access Points deren BSSID, die konfigurierten SSIDs sowie das Verschlüsselungsverfahren auf. Die gefundenen Access Points werden gemeinsam mit den gleichzeitig verfügbaren GPS-Koordinaten gespeichert und können auf der Unit-Website auf einer Street-Map angezeigt werden. SDR ist separat zu betrachten.

Aufgrund der Datenmenge werden die Rohdaten nur aufgezeichnet und können anschließend von der Unit-Website zur Analyse heruntergeladen werden.