Business Development in Theorie & Praxis

#Digital Media Management (MA) #Studierenden-Projekt

Digital Media Management Studierende durften reale Unternehmen hinsichtlich Organisationsstruktur und -kommunikation vergleichen.

Business Development in Theorie & Praxis
Die Fachhochschule St. Pölten.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung "Case Studies Innovation and Business Development" des Master-Studiengangs Digital Media Management konnten die Studierenden in Gruppen selbst gewählte Unternehmen, anhand verschiedenster Merkmale mit dem Harvard Business School Case des amerikanischen Hard- und Software-Herstellers Valve vergleichen.

Brücke bauen zwischen Theorie & Praxis 

Um ein Gefühl für beide Unternehmen zu entwickeln, wurden diese im ersten Schritt hinsichtlich Organisationsstruktur, Aufbau und Kernbereiche miteinander verglichen. Das Besondere daran? Die Wahl der Studierenden fiel dabei auf Unternehmen, in welchen sie selbst bereits arbeiteten. Die daraus gewonnen Insights konnten also im Anschluss im jeweiligen Betrieb eingebracht werden.

Nach weiteren theoretischen Inputs ging es im Anschluss darum die Unternehmen hinsichtlich "Branded Entertainment" zu analysieren und auch ein eigenes Konzept für die gewählte Firma zu erarbeiten.

Petra Friedl, eine Teilnehmerin der Lehrveranstaltung berichtet: "Das Betrachten von Zielen, Kosten, Produktion, Kennzahlen, Ist- und Soll-Zustand hat deutlich gemacht, wie viel dazugehört, um das, was man in der Theorie lernt, auch in der Praxis umzusetzen und zu nutzen. Alles in allem hat mir die Vorlesung geholfen, eine Brücke zwischen Theorie und Praxis zu bauen. Es war ein gutes Gefühl, mein Wissen aus der Praxis in der Vorlesung einsetzen zu können und auch umgekehrt, das neu gewonnene Wissen aus der Vorlesung in die Praxis mitzunehmen."