St. Poelten University of Applied Sciences

Jollydays bei OMV

#Media- und Kommunikationsberatung (BA) #Studierenden-Projekt

Im 3. Semester erarbeiteten die Studierenden des Bachelorstudiengangs „Media- und Kommunikationsberatung“ im Praxislabor "Medien und Kommunikation" unter der Leitung von Susanne Kristek und Studiengangsleiter Helmut Kammerzelt ein Kommunikations- und Kooperationskonzept für OMV. Die drei besten Teams bekamen die Chance, ihr Konzept direkt vor den Mitarbeitern der Marketing-Abteilung bei OMV zu präsentieren.

  • Laufzeit:
    11.10.201211.03.2013
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen

Start mit dem Briefing

Das Projekt startete im Herbst 2012 mit einem persönlichen Briefing durch Mag. (FH) Daniel J. Jagsch, Marketing Manager Austria und Germany, OMV Refining und Marketing GmbH. In diesem Briefing wurden die wichtigsten Facts geliefert, für die Ausarbeitung des Kommunikationskonzeptes durch die Studierenden.  Unter der Betreuung durch Susanne Kristek (Salescrew) und Prof. (FH) Mag. Helmut Kammerzelt entstanden während des Semesters etwa 25 Konzepte. Die besten drei davon durften direkt bei OMV in Wien präsentieren.

Dann der Pitch

Am 12. März war dann der große Tag. Die drei Finalisten Teams präsentierten im OMV-Marketing ihr Kommunikationskonzept. Nach einer kurzen Beratung der „Jury“ unter dem Vorsitz von Mag. (FH) Daniel J. Jagsch standen dann die beiden Gewinner fest: Judith Regelsberger und Katrin Zulechner konnten die Jury mit Ihrem Konzept „Jollydays“ überzeugen. Dabei steht eine Kooperation der beiden Unternehmen "Jollydays" und "OMV" im Mittelpunkt. Die Entscheidung war allerdings sehr knapp, den auch die beiden anderen Teams (Karoline Kinzer und Andreas Leitner bzw. Anna-Katharina Weißenbacher und Martina Pilz) haben einen sehr guten und professionellen Eindruck hinterlassen.
Das bestätigt auch das gute Feedback vom Kunden:"Die hohen Erwartungen, die wir zu Beginn an das gemeinsame Projekt mit der FH St. Pölten gestellt haben, wurden in der Endpräsentation übertroffen", so Mag. (FH) Daniel J. Jagsch von OMV.
„Das Praxislabor ist eine wunderbare Möglichkeit für die Studenten, sehr praxisnah zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln. Auch für die Fachhochschule ist es eine gute Gelegenheit, sich bei relevanten Unternehmen zu präsentieren und positionieren“, so Susanne Kristek, die das Praxislabor gemeinsam mit Helmut Kammerzelt bereits seit einigen Jahren betreut. „Ich werde auch sehr oft von Unternehmen nach St. Pöltner Studierenden bezüglich Praktikas oder Fixanstellungen gefragt. Das zeigt, dass den Absolventinnen und Absolventen von Media- und Kommunikationsberatung ein sehr guter Ruf vorauseilt", so Kristek weiter.