St. Poelten University of Applied Sciences

Die "freundliche Seite" von Facebook

#/Medien & Wirtschaft #Media- und Kommunikationsberatung (MA) #Studierenden-Projekt

Studierende des 3. Semesters im Master Studiengang Media- und Kommunikationsberatung analysierten gemeinsam mit FastBridge die Resonanz auf Marken-Fanseiten.

  • Projektleitung:
    FH-Prof. Ing. Dr. Harald Wimmer
  • PartnerInnen:
    FastBridge
  • Laufzeit:
    20.09.201220.01.2013
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen

49 Mal gemocht, fünf Mal kommentiert und drei bis vier Mal geteilt: Das ist die durchschnittliche Bilanz eines Facebook-Postings eines Unternehmens. Zu diesem Schluss kommen Studierende des Master Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung der FH St. Pölten in einer Forschungsarbeit über das Verhalten von Facebook-NutzerInnen im Umgang mit Marken-Fanseiten. Am beliebtesten sind Firmen, die auf Facebook regelmäßig Beiträge liefern, freundlich und informativ agieren und Fotos und Videos einsetzen. Besonders gut kommen zudem Gewinnspiele an. Meinungen zu den Do's und Don'ts für Unternehmen auf Facebook gibt es viele; Ansichten darüber, welchen Beitrag eine Facebook-Präsenz für das Markenimage eines Unternehmens liefert, ebenso. Wer aber weiß schon, wie die NutzerInnen einer Fanseite zu den Beiträgen eines Unternehmens stehen, auf welche Beiträge sie welche Reaktion liefern und wie das alles Einfluss auf die Wahrnehmung der Marke nimmt?

Fünf Studierende des Master Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung der FH St. Pölten unter der Leitung von FH-Dozent Ing. Dr. Harald Wimmer haben sich gemeinsam mit FastBridge dieser Fragestellungen angenommen. Welche Arten von Postings sind unter den Usern populär? Auf welche Weise interagieren Unternehmen und deren Fans auf Facebook miteinander? Wie beurteilen diese den Facebook-Auftritt 'ihrer' Marke? In einer Forschungsarbeit wurden dazu die Facebook-Auftritte neun namhafter österreichischer Marken analysiert und die User zu ihrer persönlichen Facebook-Nutzung und Bewertung der Marken befragt. Das Ergebnis ist eine Studie, die Rückschlüsse von der Facebook-Präsenz einer Marke auf ihre Bewertung durch die User möglich macht.

Food und Banken am beliebtesten

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick: Im Schnitt erhält ein Facebook-Posting eines Unternehmens 49 Likes, 5 Comments und 3,5 Shares. Dabei verbuchen Unternehmen aus der TV-, Banken- und Versicherungsbranche deutlich mehr Likes für ihre Postings, während sich Unternehmen aus dem Food-Bereich ihrerseits bei den erhaltenen Comments und Shares von den anderen beiden Branchen absetzen können. Die besten Bewertungen von ihren Fans für ihren Facebook-Auftritt erhalten in der Untersuchung vor allem Unternehmen aus den Bereichen Food und Banken. Unterstützt wurden die Studierenden von FastBridge, der Digital-Unit von Initiative und UM PanMedia.