Österreichischer Radiopreis

#Medienmanagement (BA) #Studierenden-Projekt

Studierende des Bachelor Studiengangs Medienmanagement drehen für den Österreichischen Radiopreis

Österreichischer Radiopreis
Die drei Studentinnen aus dem Bachelor Studiengang Medienmanagement ((v.l.n.r.): Prokop Helene, Bartl Aline und Bittermann Theres) zu Gast im Radiostudio im Zuge der Drehs für den Radiopreis.

Studentinnen und Studenten des Medienmanagements dürfen wiederholt für den Österreichischen Radiopreis drehen. Auf gemeinsame Initiative des ORF, des Verbandes Österreichischer Privatsender (VÖP) und des Fachbereiches Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH) wurden mit dem Österreichischen Radiopreis 2017 bereits zum dritten Mal herausragende Leistungen in öffentlich-rechtlichen und privaten Hörfunkprogrammen in einer gemeinsamen Gala-Veranstaltung im Wiener Rathaus ausgezeichnet.

Medienmanagement drehte 2016 & 2017

Zwischen 24.05. und 19.06.2017 haben Studierende des Bachelorstudiums Medienmanagement im Rahmen der Lehrveranstaltung „Praxislabor Bewegtbild“ Videos für den Radiopreis gedreht. Aufgenommen wurden insgesamt 32 Drehs bei 14 Sendern in Wien, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Osttirol. Die Videoproduktionen wurden in ORF III und w24 übertragen.

2016 wurden fünf Teams des Bachelor Studiengangs Medienmanagement (4. Semester, Praxislabor „Bewegtbild“) dazu beauftragt, unter Leitung von Studiengangsleiter Ewald Volk und FH-Dozentin Brita Kettner, Radio-ExpertInnen in ganz Österreich zu besuchen und Statements für den Österreichischen Radiopreis einzufangen.

Zum Nachbericht