St. Pölten University of Applied Sciences Noch Fragen?

Medienmanagement

Bachelor Studiengang

  • Abschluss:
    Bachelor of Arts in Business (BA)
  • Dauer:
    6 Semester
  • Organisationsform:
    Vollzeit
  • Studienplätze/Jahr:
    80
  • Studiengebühr/Semester:
    EUR 363,36 + ÖH Beitrag
  • Bewerbungsfrist:
    Zwei Wochen vor dem jeweiligen Aufnahmetermin, spätestens 29.05.2017
  • Aufnahmetermine:
    21.03., 18.04., 16.05. und 12.06.2017
  • Infotermine:
    05.12.2016 Details
    23.01.2017 Details
    24.04.2017 Details
    15.05.2017 Details
  • Studienbeginn:
    September
  • Weiterführend:
    Masterstudium Media Management, Masterstudium Media- und Kommunikationsberatung
  • Facebook:
    Schon vor dem Studium dabei sein!

Journalistische Kompetenzen und wirtschaftliches Know-how

Das Studium verbindet Medien und Wirtschaftswissen und zeichnet sich durch hohen Praxisbezug und ein breites theoretisches Fundament aus. Es werden journalistische Grundkompetenzen in Print, Radio, Video, und Internet vermittelt.

Learning by doing mit unseren Campus Medien

Bei unseren Ausbildungsmedien bekommen die Studierenden die Möglichkeit, ihr Wissen praktisch umzusetzen. Ob mit Beiträgen für das Magazin "SUMO" oder Produktionen für das Campus & City Radio 94.4 - mittendrin statt nur dabei!

Nahtlos ins Berufsleben

Unsere AbsolventInnen sind auf sämtliche wirtschaftliche Tätigkeiten in Medienunternehmen bestens vorbereitet und zählen zu den gesuchtesten SpezialistInnen im Medienbereich. Mehr über Berufsaussichten

Programm Begabtenförderung

Die Förderung von Talenten wird in Form des Begabtenprogramms umgesetzt. Die besten Köpfe jedes Jahrgangs erhalten z. B. Zugang zu kostenlosen bzw. stark vergünstigsten Tickets zu Branchen-Veranstaltungen.

Ursina Angel, MA

Produktionsassistenz bei TV&More

"Das Medienmanagement-Studium an der FH St. Pölten beinhaltet von Rechnungswesen und Volkswirtschaftslehre bis hin zum Marketing oder dem Kreieren von Innovationen alles, was für die Erstellung eines Medienprodukts wichtig ist.“

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Campus Service Center