St. Poelten University of Applied Sciences

Studieninhalte

Master Studiengang Wirtschafts- und Finanzkommunikation*

Basismodule (1. und 2. Semester)

Fundierte Kenntnisse in Finance & Economics, Management & Innovation, Media & Communications, Financial Ecosystem & Financial Technologies, Wirtschaftspsychologie & Behavioral Finance, Kapitalmarkt-, Medien- und IT-Recht, Data Analysis & Visualisation of Financial Data, Präsentations- und Moderationstechniken, Financial & Legal English

Vertiefung (2. bis 3. Semester)

Das Studium bietet die Möglichkeit der Spezialisierung in zwei von drei angebotenen Vertiefungsmodulen:

Investor Relations (IR)

Bei Interesse in Kommunikation zwischen Akteurinnen und Akteuren der Finanzmärkte unter Berücksichtigung aktueller Regulatorien sowie medialer, kommunikativer und technologischer Entwicklungen.

Financial Reporting & Controlling

Bei Interesse in Finanz-, aber auch nicht finanzielle Berichterstattung gegenüber Investorinnen und Investoren sowie internen und externen Stakeholdern, Unternehmensentwicklung, -planung und -steuerung unter Berücksichtigung aktueller rechtlicher Rahmenbedingungen und neuester kommunikationstechnologischer Möglichkeiten.

Data & Financial Journalism

Bei Interesse in datenbasierte wirtschafts- und finanzjournalistische Kommunikation mit dem Ziel öffentlichkeitswirksamer Vermittlung von wirtschafts-, finanzmarkt- und gesellschaftsrelevanter Informationen mit Hilfe zeitgemäßer Visualisierungstechniken, Kommunikationstechnologien und Medienkanäle. 

Starke KooperationspartnerInnen

Aufbauend auf den Inhalten des Studiums können Studierende im Praxislabor Projekte in Kooperation mit Unternehmen abwickeln, welche sich unterschiedlichen Themen der Wirtschafts- und Finanzkommunikation widmen, z. B. Entwurf einer Equity Story, Konzeption einer IR-Website, Gestaltung eines Geschäftsberichts, Organisation einer Roadshow etc.

Zu den Kooperationspartnerinnen und -partnern des Studiengangs zählen:

  • Wiener Börse
  • C.I.R.A – Cercle of Investor Relations Austria
  • PRVA – Public Relations Verband Austria
  • Industriellenvereinigung NÖ
  • Finanzjournalistenforum
  • Strabag SE 

Gelebte Internationalität

Zahlreiche Fachlehrveranstaltungen werden in englischer Sprache abgehalten. Zudem nimmt Financial, Legal und Scientific English einen wesentlichen Stellenwert im Studium ein. Die Studierenden erwerben die sprachliche Kompetenz, um komplexe finanzwirtschaftliche, regulatorische und wissenschaftliche Texte sinnerfassend lesen zu können. Sie können fachbezogene Texte für unterschiedliche Medienkanäle selbst verfassen, Interviews führen, Meetings moderieren oder Vorträge strukturieren und abhalten. Im Rahmen des Studiums werden auch internationale Expertinnen und Experten als Gastvortragende eingebunden. In innovativen Lernräumen wird die Übertragung von Vorträgen, Lehrveranstaltungen und sonstigen internationalen Aktivitäten im Hochschulsektor aus aller Welt ermöglicht.

Einbindung in Forschungsprojekte & Symposium Wirtschafts- und Finanzkommunikation

Seit 2015 veranstaltet die FH St. Pölten das Symposium Wirtschafts- und Finanzkommunikation. Im Rahmen der Fachtagung beleuchten namhafte Expertinnen und Experten Themen, welche die Kommunikation in der Finanzwelt bewegen. Studierende haben die Möglichkeit, ausgezeichnete Forschungsarbeiten, die im Rahmen des Forschungslabors entstehen, beim Symposium vor einem renommierten ExpertInnenpublikum zu präsentieren. Sie können im Rahmen des Studiums zudem an laufenden Forschungsprojekten mitarbeiten, Mitglied des Arbeitskreises Financial Communications werden und in Publikations- und Vortragsaktivitäten des Studiengangs eingebunden werden.

 

* vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Mag. Monika Kovarova-Simecek

FH-Prof. Mag. Monika Kovarova-Simecek

FH-Dozentin
Department Medien und Wirtschaft