St. Poelten University of Applied Sciences

Bewerbung

Weiterbildungslehrgang Suchtberatung und Prävention MSc

Zugangsvoraussetzungen

Zertifikatslehrgang (Zertifizierte Fachkraft für Suchtberatung und Prävention)

  • Einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung und mind. einjährige Berufstätigkeit
  • Möglichst eine entsprechende berufliche Praxis während des Lehrgangs im Sozial-, Gesundheits- oder Bildungsbereich

Akademischer Lehrgang (Fachkraft für Suchtberatung und Prävention)

  • allgemeine Universitätsreife oder
  • eine mindestens zweijährige Tätigkeit in einer Einrichtung des Sozial- oder Gesundheitswesens
  • eine entsprechende berufliche Praxis während des Lehrgangs im Gesundheits- oder Sozialbereich

Masterlehrgang (MSc Suchtberatung und Prävention)

  • Ein international anerkannter inländischer oder ausländischer akademischer Studienabschluss (zumind. Bachelor oder Akademie) in Verbindung mit einer zumind. zweijährigen einschlägigen Berufserfahrung

Mehr über Bewerbung und Aufnahme erfahren Sie in diesem Video.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich bis 03.02.2017 mittels

  • Anmeldeformular
  • Lebenslauf
  • Maturazeugnis (und/oder höchstes Abschlusszeugnis)

per E-Mail oder

per Post an:

Fachhochschule St. Pölten
Matthias-Corvinus-Str. 15
3100 St. Pölten

Grundsätzlich erfolgt die Aufnahme nach der Qualifikation und der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldung. Nach Erhalt des Bewerbungsschreibens und der Unterlagen teilen wir den BewerberInnen mit, ob sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.

Studienfinanzierung & Stipendien

Hier finden Sie einen Überblick zu Stipendien und Zuschüssen in Österreich.

Studieren für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Es wird versucht das Aufnahmeverfahren nach Rücksprache mit der Studiengangsleitung (bzw. Gender- & DiversitybeauftragteN) besonderen Bedürfnissen bestmöglich anzupassen. Hier wird gebeten, frühzeitig in Kontakt zu treten, damit eine individuelle Lösung gefunden werden kann. Nach einem persönlichen Gespräch wird auch versucht, den Studienalltag zu adaptieren. Lehrende sowie das Personal der FH werden informiert und eingebunden, um ein barrierefreies Studium zu ermöglichen.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Erika Pany

Mitarbeiterin Lehrgangsadministration
Department Soziales