1 min

Erasmus Days: Unsere Studentin berichtet aus Gent

Therese Sterniczky, Studentin im Bachelor Studiengang Marketing und Kommunikation, ist aktuell auf Erasmus-Semester in Gent

Gent, das kleine Amsterdam in Belgien

Nach langer Ungewissheit, ob mein Auslandssemester stattfinden wird oder nicht, bin ich endlich hier und habe mich schnell willkommen gefühlt.

Gent 2

Durch ganz Gent schlängeln sich viele Kanäle und man findet immer wieder Hausboote. Weiters gibt es wunderschöne mittelalterliche Architektur und viele Parks, welche die Belgier*innen bei Sonnenschein sofort nutzen.

Gent 3

Egal, ob jung oder alt jeder fährt hier mit dem Fahrrad, sogar bei starkem Regen. Die typischen belgischen Spezialitäten, wie Pommes, Waffeln, Bier und Pralinen findet man hier an jeder Ecke.

Gent 4

Weiters ist die Auswahl an vegetarischen und veganen Cafés und Restaurants in der Stadt ist wirklich bemerkenswert. Schöne Herbsttage gibt es ab September weniger, doch die verregneten Tage lassen sich gut in den zahlreichen Museen der Stadt aushalten.

Erasmus während Covid: mehr Präsenzunterricht für Incomings

Durch die momentane Situation gibt es natürlich auch in Belgien bzw. Gent Einschränkungen, doch die Artevelde University of Applied Sciences bemüht sich wirklich sehr allen Erasmus Student*innen einen schönen Aufenthalt zu ermöglichen. Für Incoming Students bietet die Uni beispielsweise mehr Präsenzunterricht an, als für ihre regulären Student*innen.

Maskenpflicht herrscht sowohl im Unterricht, als auch im Stadtzentrum. Leider gibt es auf Grund von Covid nur wenige gemeinsame Aktivitäten, doch kann man sich natürlich auch privat verabreden und Ausflüge planen.

Bericht: Therese Sterniczky