FH-Forschung zu VR kommt gut an

FH-Forscher bei den VR Days Europe 2019

Forschungsprojekte des IC\M/T sind auf Messen gefragt; auch bei Awards werden sie immer wieder ausgezeichnet – jüngst bei den Halo-Awards in Amsterdam

Digitale Medientechnologien durchdringen praktisch jeden Aspekt unseres täglichen Lebens. Wie wir diese neuartigen Technologien am besten nutzen können, dazu forschen drei Forschungsgruppen des IC\M/T, benutzerorientiert und interdisziplinär.

Die Forschungsgruppe Digital Technologies nutzte die VR-Days Europe 2019 und präsentierte dort mehrere aktuelle Projekte des IC\M/T einem breiteren Publikum. Die Halo-Awards, die zeitgleich stattfanden, bestätigten die ForscherInnen in ihrer täglichen Forschungsarbeit: Zwei Projekte wurden mit dem 2. und 3. Platz prämiert.

VR-Days Europe 2019

Mitte November 2019 waren die beiden Researcher Alexander Schlager und Thomas Moser bei den VR-Days Europe 2019 in Amsterdam als Aussteller auf dem von der WKO organisierten Österreich-Stand vertreten.

VR Days ist eine 3-tägige Konferenz und Ausstellung über Virtual, Augmented und Mixed Reality-Inhalte, Kreativität und Innovation. Die TeilnehmerInnen erwartete ein vielfältiges Programm, angefangen von hochkarätig besetzten Keynotes, Expertensitzungen, über Workshops bis hin zu Seminaren mit über 140 Experten und Expertinnen aus den Bereichen Gesundheit, Technik, Wirtschaft und Kunst.

Gruppenfoto-WKO-Stand-cWKO-Reanne-Leuning.jpg

Auch unsere beiden Researcher aus der Forschungsgruppe Digital Technologies nahmen aktiv an der Konferenz und dem Messeprogramm teil. Sie hatten vier FH-Projekte mit im Gepäck, die sie auf dem Stand der WKO ausstellten:

NOMED

Für das Projekt NOMED zeichnet die Forschungsgruppe Media Creation verantwortlich. NOMED ist eine 11:30 Minuten dauernde filmische VR-Arbeit, die aus einer Reihe an Experimenten im Rahmen des Kunst-Forschungsprojektes Wearable Theatre entstanden ist.

VR EXPERIENCE | BENE PIXEL

Mittels Virtual Reality lassen sich PIXEL-Holzmöbel beliebig in einem imaginären Raum anordnen, ohne diese in der realen Welt tragen und physisch bewegen zu müssen. So sieht Arbeitsplatz-Raumplanung in der digitalen Welt von heute und morgen aus.

VR TOUR | ST PÖLTEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES VR TOUR

Die VR Tour ermöglicht es ihren Nutzern und Nutzerinnen, sich frei im Erdgeschoß der FH St. Pölten zu bewegen und das Universitätsgebäude für sich zu entdecken. In einzelnen Räumen erhält man etwa Einblicke in den jährlich stattfindenden Golden Wire Media Award oder in Projektarbeiten der Studierenden.

VR EXPERIENCE | BIMCOS IFC IMPORT

IFC (Industry Foundation Classes) ist ein Open File Standard in der Bauindustrie. Dabei handelt es sich um die Implementierung des Prozessmodells "Building Information Modelling (BIM)". Mit VR lassen sich smarte inhaltsbezogene Funktionen bereitstellen, ohne dass nach dem Import etwas angepasst werden muss, beispielsweise werden Wände oder Türen vom System als solche erkannt.

BIMCOS IFC IMPORT ist Teil des Forschungsprojektes Mixed Reality Based Collaboration 4 Industry, das die Erforschung der Einsatzmöglichkeiten von MR Techniken für Industrieunternehmen aller Branchen zum Ziel hat.

Prämierung für FH-Forschungsprojekte

Zeitgleich mit den VR-Days Europe fanden die Halo-Awards statt, bei denen zwei FH-Projekte eingereicht waren. Mit großem Erfolg in der Kategorie „Best University Project“, wie sich zeigte:

Wir gratulieren den beiden Projektteams herzlich!

Halo-Awards-Badges.jpg

Die Halo Awards prämieren die innovativsten und herausragendsten Kunstwerke, Performance-Acts und kreativen Projekte in der VR- und AR-Community.

Alle GewinnerInnen der Halo Awards finden Sie hier.

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dr. Moser Thomas

FH-Prof. Dr. Thomas Moser

Forschungsgruppenleiter
Forschungsgruppe Digital Technologies
Senior Researcher Industrie 4.0 Smart Engineering (BA)
Department Medien und Digitale Technologien