1 min

Lizenz zum Senden für studentische Privatradios

Praxisnahe Ausbildung durch Zusammenarbeit mit der Wirtschaft: Hochkaräter der Radiobranche bewerteten Konzepte unserer Medienmanagement-Studierenden

Lizenz zum Senden für studentische Privatradios
Medienmanagement-Studierende entwickelten Radio-Unternehmenskonzepte
Copyright: FH St. Pölten / Martin Lifka Photography

In den verschiedenen Praxislabors geht es für unsere Studierenden im Bachelor Medienmanagement darum, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen. Im Praxislabor Medien III - Medienmanagement und journalistische Arbeitsweisen im 5. Semester entwickelten insgesamt 8 Teams Unternehmenskonzepte für die Privatradios FlowFM, HotJam, Radio Brains, RadioXtra, Urban Jungle, Klang FM, Radio EDU und Radio New Generation.

"Die Studierenden hatten die Aufgabe, ein komplettes Unternehmenskonzept für einen neu zu gründenden Privatradiosender zu erstellen", erklärt Ewald Volk, Leiter des Praxislabors. "Angefangen von der Positionierungsanalyse über das Programmkonzept bis hin zum Businessplan, galt es, ein überzeugendes und vor allem praxistaugliches Konzept auszuarbeiten."

Praxislabor-Gruppenfoto_cEwald-Volk.jpg

Pitchen in der Welt des Radios

Die Praxistauglichkeit der Unternehmenskonzepte aus der Feder unserer Studierenden stand am Ende des Semesters auf dem Prüfstand: Die Konzepte wurden einer hochkarätig besetzten Jury aus Geschäftsführung und Programmdirektion von Privatsendern und dem ORF präsentiert und von dieser bewertet.

"Für dieses Hearing – angelehnt an das Lizenzvergabe-Verfahren der KommAustria – konnten wir vier Führungskräfte aus der österreichischen Radiobranche gewinnen", freut sich Volk über die erneute gelungene Zusammenarbeit mit Vertretern der Branche. "Durch die Pitch-Präsentationen und die anschließenden Feedbacks der Fachleute haben wir ein nahezu reales Lizenzverfahren miterlebt."

So werden die Studierenden durch die Teilnahme am Praxislabor sehr realitätsnah auf den Arbeitsalltag von Medienmanager*innen vorbereitet.

Praxislabor-Jurysitzung_cEwald-Volk.jpg

Die Jury setzte sich aus folgenden Personen zusammen:

  • Albert Malli – stellvertretender Senderchef von Ö3
  • Wolfgang Struber – Hauptgeschäftsführer von Radio Arabella
  • Christian Tang – langjähriger Programmchef von Radio Energy, jetzt Director of Business Development von Radio Energy
  • Michael Fischeneder – Programmchef Antenne Steiermark und Kärnten

Sieger-Konzept: HotJam

Vor der Jury durchgesetzt hat sich der Sender HotJam, ihm wurde daher symbolisch die „Lizenz zum Senden“ erteilt. Wir gratulieren dem Team bestehend aus den Studierenden Michael Stachelberger, Emma Ströbitzer und Lisa Zeiss.

Sie haben mit HotJam einen Sender konzipiert, der sich musikalisch am AC-Format orientiert und dessen Wortanteil sich insbesondere mit den Themen Mode, Musik und Kultur befasst.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Mag. Volk Ewald

FH-Prof. Mag. Ewald Volk

FH-Dozent Department Medien und Digitale Technologien Leiter Campus Radio