G'sund und G'scheit durch Spielezeit

#/Gesundheit #Diätologie (BA) #Institut für Gesundheitswissenschaften #Forschung #Innoscheck #Studierenden-Projekt

Gesunde Ernährung ist kinderleicht! Die Spiele NutriDuo und NutriMove vermitteln Kindern gesunde Ernährung altersgerecht und unterhaltsam. Im Projekt sollen die Prototypen der Spiele hinsichtlich ihrer Wirkung auf das Ernährungswissen von Kindern überprüft werden.

Kind spielt NutriDuo

Die Kindheit ist eine wichtige Lebensphase für die Entwicklung von Gesundheitsverhalten und -kompetenzen. Nachteilige Verhaltensmuster und mangelnde Kompetenzen können die Gesundheit beeinflussen und zu chronischen Erkrankungen im Erwachsenenalter führen. Daher muss Gesundheitsförderung bereits in jungen Jahren beginnen und die Kinder in ihrer Lebenswelt und ihrem Entwicklungsstand abholen.

Wissen vermitteln durch Game Based Learning

Das Projekt basiert auf dem jungen Forschungsfeld und Lernkonzept "Game Based Learning", das sich mit der Methode befasst, Bildungsinhalte anhand von Spielen mit fachspezifischen Inhalten zu vermitteln. Die spielerische Vorgehensweise von Game Based Learning stellt gerade bei Kindern einen vielversprechenden Ansatz in der Gesundheitsförderung dar. Vor diesem Hintergrund befasst sich der Studiengang Diätologie der FH St. Pölten seit einigen Jahren in seinem Forschungsschwerpunkt Game Based Learning mit einer altersgerechten, innovativ-spielerischen Vermittlung von Ernährungswissen.

Projektziel

Das Ziel der Kooperation von Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Diätologie, und Dr. Katharina Fellnhofer war die Entwicklung und Evaluierung zweier kindgerechter Ernährungsspiele, um spielerisch nachhaltiges Wissen über gesunde Ernährung zu transportieren und Kinder zur Bewegung anzuregen.

Der Studiengang Diätologie hat die beiden Spiele konzipiert und das Wissen der Kinder über gesunde Ernährung vor und nach dem Unterrichtsblock erhoben.

Methodik

Nach einer umfassenden Recherche zu altersentsprechenden Ernährungskompetenzen und -wissen sowie kindergerechten Evaluierungsmethoden wurden die Ernährungsspiele „NutriDuo“ und „NutriMove“ (weiter)entwickelt.

NutriDuo ist für fünf- bis sechsjährige Vorschulkinder konzipiert. Es basiert auf dem Prinzip des Memory®-Spieles und bildet die ursprüngliche und die verarbeitete Form wichtiger Lebensmittel ab, z. B. Getreide – Brot. Pro Bilderpaar unterstützt eine „Geschichte“ mit Hintergrundinformationen den Wissenserwerb der Spielenden.

NutriMove zielt auf die Zunahme des Ernährungswissens acht- bis zehnjähriger Kinder ab. Es ist ähnlich wie das bekannte Activity®-Spiel aufgebaut und durch Bewegungsaspekte erweitert.

In einer vierwöchigen Interventionszeit wurden die Spiele zweimal pro Woche in Anwesenheit der PädagogInnen im Kindergarten (n=4 Kinder) und in der Volksschule (n=9 Kinder) in St. Martin am Ybbsfeld gespielt (Ein-Gruppen-Design mit drei Messzeitpunkten).

Ergebnisse

Bei beiden Spielen wurde bei den Kindern während der Pilotstudie ein Wissenszuwachs beobachtet.

Die Spiele fördern die Ernährungskompetenz altersgerecht und unter Berücksichtigung des kindlichen Bewegungsdrangs. Dabei setzen sich Kinder mit Lebensmitteln und deren Herkunft sowie ihrer eigenen Lebensweise auseinander. So werden sie für einen gesunden Lebensstil sensibilisiert und können bei möglichen Verbesserungen mitwirken.

Die Ergebnisse unterstreichen, dass die entwickelten Spiele ein wirksames Instrument sind, Kinder für gesunde Ernährung zu begeistern. Die Lernspiele konnten auf Basis der gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse weiterentwickelt und verbessert werden.

Haben Sie Fragen?

schliessen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!