St. Pölten University of Applied Sciences

Inside Trading Cultures

#Institut für Medienwirtschaft #Nationale Drittmittel

Im Projekt "Inside Trading Cultures. Eine Bürger/innen Ethnographie der Frankfurter Buchmesse" wird das FWF-geförderte Vorhaben „Trading Cultures“ durch die Einbindung von BürgerwissenschafterInnen erweitert.

Das Projekt ist eine Erweiterung des Forschungsvorhabens „Trading Cultures. Eine Ethnographie internationaler Handelsmessen für TV-Programme, Musik und Bücher“ um die Einbindung interessierter BürgerInnen in die Forschungsarbeit.
Im Rahmen des Basisprojekts wird die Bedeutung und Rolle von internationalen Handelsmessen vergleichend für drei Branchen der Medienwirtschaft untersucht: TV, Musik und Buch. Dabei werden mit ethnographischen Feldforschungsmethoden jährlich stattfindende Handelsmessen analysiert.

Das Citizen Science Projekt „Inside Trading Cultures“ hat das Ziel, die Sichtweisen und Deutungen der beteiligten ForscherInnen um Perspektiven von BürgerInnen, die an Literatur und dem Handel mit Büchern interessiert sind, zu erweitern. Die Einbindung von Personen mit unterschiedlichen Wissens- und Erfahrungshorizonten möchte eine Vielfalt der Perspektiven in allen Phasen der ethnographischen Forschung von Handelsmessen erreichen. Darüber hinaus wird den beteiligten Personen ein exklusiver Einblick in üblicherweise nicht zugängliche Bereiche des Alltags und der Kultur des internationalen Handels von Buchrechten und -lizenzen ermöglicht.

Zentraler Bestandteil des Projekts ist die Feldforschung auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2017 mit einem Team aus neun Bürger-WissenschafterInnen und drei SozialwissenschafterInnen. Das Projekt richtet sich besonders an MultiplikatorInnen im Buch- und Literaturbereich, wie etwa BuchhändlerInnen, BibliothekarInnen und LehrerInnen aus dem Großraum St. Pölten oder Personen, die besonders an Literatur, Büchern und der damit verbundenen Frage, wie Mediensysteme funktionieren, interessiert sind.

Weitere Informationen zur Teilnahme am Projekt werden im November 2016 bekanntgegeben. Im Dezember 2016 findet zudem eine Informationsveranstaltung statt. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte an Dr. Christoph Musik, Bakk., MA.

Copyright: Len Musik

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

FH-Prof. Dr. Andreas Gebesmair

FH-Prof. Dr. Andreas Gebesmair

Institutsleiter Institut für Medienwirtschaft
Department Medien und Wirtschaft