Paul Lackner

Absolvierte als erster FH-Student ein Auslandssemester in Südkorea

Als Pionier in Suwon

„Der größte Mehrwert eines Austauschsemesters besteht sicher immer in kultureller Hinsicht. Man trifft viele neue, interessante Menschen. Die meisten KoreanerInnen, die ich kennen lernen durfte waren sehr eifrig, Arbeit hat dort einen extrem hohen Stellenwert. In der Gesellschaft herrscht generell eine Kultur des Teilens vor, etwa beim Essengehen. Ich würde es jedem empfehlen, der Interesse am asiatischen Raum hat.“

Mit Paul Lackner verbrachte von Anfang Februar bis Ende Juni 2018 der erste Student der FH St. Pölten ein Auslandssemester an der Sungkyunkwan University (SKKU), der ersten Partnerhochschule in Südkorea mit Standorten in Seoul und Suwon. Die SKKU wurde 1398 gegründet und zählt mit rund 30.000 Studierenden zu den renommiertesten und ältesten Universitäten Asiens.

In einem Gespräch berichtet der Student im Bachelor Studiengang IT Security über seinen Aufenthalt, die Besonderheiten Südkoreas, die Partnerhochschule und sein Studium an der SKKU. Zum vollständigen Interview über sein Auslandssemester in Korea gelangen Sie hier.

Jetzt teilen: