Melisa Geko

Assistentin für Lehre und Forschung

Kreativere Problemlösungen

An Hochschulen arbeiten in Lehre und Forschung unterschiedlichste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen. „future“, das Magazin der FH St. Pölten, hat bei Beschäftigten der FH St. Pölten nachgefragt, wie wichtig Diversität im Team für ihre Arbeit ist, welche Vorteile sie in mehr Vielfalt sehen und welche Mitarbeiterin bzw. welchen Mitarbeiter mit welchen Eigenschaften sie sich für ihr Team noch wünschen.

Interview mit Melisa Geko, Assistentin für Lehre und Forschung im Bachelorstudium IT Security der FH St. Pölten.

Wie wichtig ist Diversität der MitarbeiterInnen in Ihrem Team?

Sehr wichtig. Durch die unterschiedlichen Perspektiven und Meinungen können verschiedene Ansichten und Lösungsansätze diskutiert und umgesetzt werden.

Welche Vorteile hat mehr Vielfalt in Teams?

Die Diversität in einem Team kann viele Vorteile mit sich bringen. Viele Studien haben bereits gezeigt, dass Teams mit Gender-Diversität, aber auch mit unterschiedlichen Persönlichkeiten kreativere Problemlösungen finden und mehr Vorschläge und Ideen, Alternativen, differenzierte Perspektiven und eine bessere Entscheidungsfindung haben.

Welche Mitarbeiterin bzw. welchen Mitarbeiter mit welchen Eigenschaften würden Sie sich für Ihr Team noch wünschen?

Da es gerade in technischen Bereichen sehr wenig Frauen gibt, würde ich mir für mein Team mehr Gender-Diversität wünschen, nicht weil Frauen besser sind, sondern weil es eben gerade auf die Mischung der Ansichten und Fähigkeiten ankommt. Letztendlich spielt aber nicht nur das Geschlecht eine Rolle, ein gutes Team setzt sich aus innovativen, organisierten Leuten mit gemeinsamer Vision zusammen.

Jetzt teilen: