17. International Congress of Dietetics 2016

Dr. Elisabeth Höld, FH-Prof. Daniela Wewerka-Kreimel, MBA und Alexandra Kolm, MSc

Dozentinnen und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Studiengangs Diätologie waren am International Congress of Dietetics 2016 in Granada vertreten.

Alle vier Jahre veranstaltet die International Confederation of Dietetic Associations (ICDA) einen Kongress, auf dem sich Ernährungsexpertinnen und -experten aus aller Welt treffen. Mehr als 1300 Diätologinnen/Diätologen und Ernährungswissenschafter/innen nahmen vom 7. bis 10. September am diesjährigen International Congress of Dietetics in Granada, Spanien teil. Der Studiengang Diätologie der FH St. Pölten war durch Dr. Elisabeth Höld, Alexandra Kolm, MSc und FH-Prof. Daniela Wewerka-Kreimel, MBA vertreten.

Präsentation des Projekts IMPECD

Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit waren die Schlagworte des dreitägigen Kongresses, der unter dem Motto „going to sustainable eating“ stand. Dem Thema Zukunftsfähigkeit in der Ausbildung von Diätologinnen und Diätologen wurde viel Platz eingeräumt, unter anderem durch Workshops „Sustaining the future of dietetic education“ oder Kurzvorträge zu „Teaching, education and training of the dietitian-nutritionist and regulation of the profession“.

Ebenfalls in diese Rubrik fiel der Round Table zum Projekt IMPECD, organisiert von Projektleiterin Alexandra Kolm, MSc. Mit eindrucksvollen Vorträgen brachten Alexandra Kolm, MSc, Dr. Elisabeth Höld und Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller (Hochschule Fulda, Deutschland) dem Publikum die Projektinhalte näher und die anschließende, intensive Diskussion lässt auf großes Interesse am Projekt IMPECD in der Berufsgruppe schließen.

Zum Thema Nachhaltigkeit hat die spanische Stiftung der Diätologen-Ernährungswissenschaftler (Fundación Española de Dietistas-Nutricionistas, fed-n) eine Dokumentation über nachhaltige Lebensmittel produziert.

Intensive Projektarbeit und Netzwerktätigkeit

Die Tage vor und während des Kongresses wurden für face-to-face-Meetings genutzt, zumal ein Zusammentreffen und die Zusammenarbeit in internationalen Arbeitsgruppen selten möglich ist. Zwei intensive Arbeitstage hatten die IMPECD-Teams aus allen fünf Partnerhochschulen am 5. und 6. September. Die Gruppe des „European Specialist Dietetic Network ESDN-Diabetes“, der Daniela Wewerka-Kreimel angehört, tagte am 7. September. Insgesamt war es ein interessanter, spannender und hoffentlich auch nachhaltiger Kongress.

Das nächste internationale Treffen der ICDA, unter dem Motto „Improving Nutrition – Unlocking Potential - Accelerating Change“ wird von 15. bis 18. September 2020 in Cape Town (Südafrika) stattfinden.

Jetzt teilen: