2. Internationales IMPECD Team Meeting in Fulda

Projektteam IMPECD

Zweites Treffen des internationalen Projektteams aus Antwerpen, Deutschland, Niederlande und Österreich, um erste Projektergebnisse zu diskutieren.

Das EU-Projekt IMPECD entwickelt einen frei zugänglichen Online-Kurs (Massive Open Online Course – MOOC). Trainiert wird dabei an virtuellen PatientInnen. Diese innovative Lernmöglichkeit fördert die Qualität in Studium und Beruf sowie den internationalen Austausch. Das elfköpfige internationale Projektteam aus Antwerpen, Deutschland, Niederlande und Österreich traf sich bereits zum zweiten Mal - diesmal in der schönsten Barockstadt Hessens, an der Partnerhochschule Fulda - um erste Projektergebnisse zu diskutieren.

Erste Projektergebnisse präsentiert

Nach mittlerweile sechs Monaten konnte das Projektteam erste Begrifflichkeiten in der Diätologie definieren, sowie die Prozessmodelle der Partnerhochschulen, den USA und Großbritannien für das diätologische Handeln diskutieren und sich auf ein erstes Grobkonzept einigen. Das zu entwickelnde einheitliche diätologische Prozessmodell soll zukünftig auch den internationalen Austausch in der Berufsgruppe erleichtern, denn es begünstigt das Umsetzen internationaler Forschungsprojekte, den Vergleich von Projekt- und Therapieergebnissen, die Wahl der Therapien und die grenzüberschreitende Mobilität von Fachkräften.

Europäische Zusammenarbeit am virtuellen Menschen

Während des Projekts werden zehn virtuelle PatientInnenfälle entwickelt, die auf realen klinischen Fällen beruhen. Das didaktische Konzept und die Lernmaterialien werden begleitend entwickelt. Das Konzept zur Erstellung der virtuellen PatientInnen wurde besprochen und erste Entwürfe sind bis zum nächsten Meeting in Granada, Spanien geplant.

Lebenslanges Lernen durch Online-Kurs

Für das Training an den virtuellen Fallbeispielen wurde ein erster Entwurf zur Plattform für den MOOC erarbeitet. Der MOOC wird nach Abschluss des Projekts für Hochschulen frei zugänglich sein. MOOCs (ausgesprochen: Muugs) sind offene Online-Kurse und -vorlesungen mit einer meist großen Anzahl an Teilnehmenden. Diese Kurse werden seit einigen Jahren von Hochschulen verstärkt eingesetzt.

Während des Meetings konnte durch eine Live-Übertragung das Service- und Kompetenzzentrum für Innovatives Lehren und Lernen (SKILL) mit Christian Freisleben-Teutscher und das Institut für Creative\Media/Technologies (IC\M/T) mit Thomas Ederer der FH St. Pölten unterstützen.

Wir bedanken uns herzlich beim Team Fulda für die perfekte Organisation und Gastfreundschaft für unser zweites Teammeeting!

Weiterführende Informationen:

Projekt IMPECD

Presseaussendung zum Projekt IMPECD

Jetzt teilen: