Forschen an der FH St. Pölten

Interviews mit Hirut Grossberger und Frank Michelberger vom Carl Ritter von Ghega Institut für integrierte Mobilitätsforschung

Die in Äthiopien geborene Technikerin schloss zwei Masterstudien und ihre Dissertation an der Universität für Bodenkultur ab. Kernthema ihrer Forschungsarbeit ist Brückenbau. Grossberger hat eine Methode für die Inspektion von Brücken mittels Tablets und Smartphones entwickelt.

Grossberger arbeitete auch im Projekt „Bridging gaps“, in dem zusammen mit Kindergarten- und Schulkindern die Funktion einer realen Brücke sowie deren Planung, Kostenrechnung und Instandhaltung dargelegt und erforscht wurde. Gleichzeitig wurde die symbolische Bedeutung des Überbrückens sozialer Differenzen wie Bildungs- bzw. Herkunftsniveaus thematisiert und reflektiert. Forscherinnen und Forscher der FH St. Pölten mit Migrationshintergrund übernahmen im Projekt die Funktion von Role-Models für außergewöhnliche Karrieren.

Vor Kurzem waren Hirut Grossberger und Frank Michelberger, der Leiter des Carl Ritter von Ghega Instituts für integrierte Mobilitätsforschung, zu Gast auf einen „Campus Talk“ im Campus & City Radio 94.4.



Links

Jetzt teilen: