im.porträt: Franz Proksch

Franz Proksch, Vorstandsmitglied im FH Förderverein

Franz Proksch ist seit zwei Jahren Mitglied des Vorstands „Verein zur Förderung der Fachhochschule St. Pölten“.

In der Serie im.porträt stellen wir die Vorstandsmitglieder des FH-Fördervereins vor. Nach 30 Jahren Tätigkeit im Bereich Mobility und dort speziell in der Fahrzeugtechnik stellte sich Franz Proksch im Jahr 2015 einer neuen Herausforderung und übernahm die Leitung von Siemens in Niederösterreich. Seit nunmehr zwei Jahren ist er ebenfalls Mitglied des Vorstands „Verein zur Förderung der Fachhochschule St. Pölten“.

Ich engagiere mich im Förderverein, weil…

… ich als aktiver Industriemanager die Möglichkeit habe, den Studierenden Einblick in Praxisbeispiele zu schaffen. Gleichzeitig bietet sich aber auch die Möglichkeit, darauf zu achten, dass in einem sich ständig verändertem Arbeitsumfeld die Ausbildung auch jene Schwerpunkte setzt, die für die Industrieunternehmen wichtig und notwendig sind.

Eine wesentliche Bereicherung des Fachhochschul Fördervereins sehe ich …

... in der Internationalisierung der Ausbildung durch die enge Vernetzung mit anderen europäischen Fachhochschulen. Eines unserer wesentlichen Ziele muss es sein, der  hohen Qualität der Ausbildung an der Fachhochschule St. Pölten auch international Anerkennung zu verschaffen.

Den Studierenden möchte ich für den beruflichen Einstieg mitgeben …

... dass die Fachhochschule St. Pölten die einzigartige Möglichkeit bietet, zu speziellen Themen – wie z. B. Datensicherheit oder Betrieb von Schienenfahrzeugen – eine sehr praxisorientierte Ausbildung zu absolvieren. Diese Möglichkeit durch persönliches Engagement, Begeisterung und Nutzen des Praxiswissens, ja vielleicht auch durch Einsatz von Freizeit und vor allem durch die Pflege der Teamarbeit, zu nutzen, ist mein Rat an die Studierenden. Dieser Prozess endet nicht mit dem Abschluss an der Fachhochschule und legt den Grundstein für vielfältige fachliche Partnerschaften für die Zukunft.

Jetzt teilen: