International Health Week 2017 in Leuven-Limburg

Präsentation lokaler Spezialitäten beim European Evening

Vertreterinnen des Studiengangs Diätologie reisten zur diesjährigen International Health Week an die belgische Partnerhochschule UC Leuven-Limburg.

Bereits zum neunten Mal fand von 6. bis 9. März die International Health Week an unserer belgischen Partnerhochschule, der UC Leuven-Limburg, statt. Die Dozentinnen des Studiengangs Diätologie FH-Prof. Mag. Dr. Gabriele Leitner und FH-Prof. Mag. (FH) Heidemarie Ramler nutzten gemeinsam mit fünf Studentinnen die Gelegenheit, internationale Kontakte zu knüpfen und an einem abwechslungsreichen Programm aus Vorträgen und Workshops teilzunehmen.

Eine Woche lang stand die Hochschule im Zeichen der Internationalität. Gastlektorinnen und -lektoren aus zahlreichen europäischen Ländern hielten Vorträge für belgische Studierende und konnten sich zu Forschungsthemen, Curricula und Studierendenmobilität austauschen.

Praxisbezogene Projektarbeit international Studierender

Die Projektarbeit für Diätologiestudierende stand unter dem Motto „Nutrigenomics & Nutrigenetics“, es ging also um die Beziehung zwischen Ernährung und Genetik. Studierende aus Spanien, Polen, den Niederlanden, Belgien und Österreich arbeiteten in Teams, um die gestellte Aufgabe zu bearbeiten und am Ende mit den begleitenden Dozentinnen und Dozenten zu diskutieren.

„Was uns besonders viel Spaß bereitet hat, war das Ausarbeiten eines Fallbeispiels. Aber nicht bloß auf einem Blatt Papier, sondern auch praktisch im Kitchen Lab! In den Teams wurde an einem Menü getüftelt, das selbstverständlich auch gemeinsam verkostet wurde“, berichtet Elisabeth Huemer.

Internationalen Genuss erleben

Damit neben der Arbeit auch das Vergnügen nicht zu kurz kommt, bot die UC Leuven-Limburg ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. So wurde z. B. zum European Evening geladen, an dem typische Speisen und Getränke aus den teilnehmenden Ländern präsentiert wurden. Mit Mozartkugeln, Kürbiskernen und Mohnzelten gaben wir einen Einblick in die österreichische Essenskultur. Zum krönenden Abschluss der spannenden, lehrreichen und lustigen Tage wurde eine Führung in der weltgrößten Brauerei organisiert.

Resümee der Studierenden der FH St. Pölten

„Die Teilnahme an der International Week war eine große Bereicherung für uns. Wir hatten die Möglichkeit, einen Einblick in die Thematik „Nutrigenetics & Nutrigenomics“ zu bekommen, die in Zukunft sicher Einfluss auf unsere Arbeit als Diätologinnen haben wird. Zugleich konnten wir uns mit Studierenden aus anderen europäischen Ländern austauschen und neue Kontakte knüpfen“, so die Studentinnen einhellig.

Jetzt teilen: