Internationale Sommerakademie

Die TeilnehmerInnen der Creative Media Summer School 2017 an der FH St. Pölten

Creative Media Summer School 2017 an der FH St. Pölten

Vergangene Woche fand an der FH St. Pölten die sechste Creative Media Summer School statt. Im Zentrum der Sommerakademie für Studierende der FH St. Pölten und anderer Hochschulen stehen die künstlerische Praxis, kreative Prozesse und theoretische Reflexionen im Umfeld der kreativen Medientechnologien.

Workshops mit internationaler Beteiligung

In den zahlreichen Workshops von und mit internationalen Expertinnen und Experten konnten die TeilnehmerInnen grundlegende Kenntnisse erwerben oder bestehende Fähigkeiten vertiefen.

Die Workshops widmeten sich folgenden Themen:

Natural Environments with Maya Paint Effects (Martin Schinzel, A)

In diesem Workshop wurden Naturumgebungen virtuell gestaltet und modelliert.

Arduino interactive (Christian Munk, A, Maarten Luyts, B, Marc Smets, B)

Dieser Workshop eröffnete Teilnehmerinnen und Teilnehmern neue Möglichkeiten in der Arbeit mit Digitalkameras – von Animation und Stop Motion bis hin zu experimenteller Fotografie.

Telling Stories with Data (Florian Halm, Wolfgang Aigner, Mario Zeller, A)

TeilnehmerInnen lernten Prinzipien, Techniken und Fähigkeiten kennen, um Daten und Informationen visuell darzustellen, um komplexe Informationsstrukturen verständlicher zu machen und neue Erkenntnisse zu ermöglichen.

Pixilation & Performance (Paul Wenninger, A)

Pixilation ist eine spezielle Stop-Motion-Technik und bezeichnet das Filmen von Personen oder Gegenständen mit Einzelbildschaltung. Der Workshop stellte die grundlegenden technischen Möglichkeiten in Bezug auf die Kamerabewegung mit computergesteuerten Kamerakränen, 3D-Schiebereglern und Schrittmotoren in Kombination mit Reflexkameras und verschiedenen Objektiven vor.

Procedural Audio in Animation (Michael Iber, D, Patrick Lechner, A)

Beim noch recht jungen Verfahren „Procedural Audio“ zur Verklanglichung werden zunächst die akustischen Eigenschaften einer Szene nachgebildet und die so entstandenen Modelle anschließend in Echtzeit musiziert.

Looks in TV Fiction (Rosa von Suess, D, Lars Oertel, D, Gerhard Riesenhuber, A)

Die TeilnehmerInnen lernten in diesem Workshop eine professionelle Postproduktion zu erstellen und mit dieser Narration und Ton der Gesamtproduktion kreativ zu unterstreichen.  

“Die Creative Media Summer School war auch dieses Jahr ein voller Erfolg. Externe und interne Teilnehmerinnen und Teilnehmer mischen sich hier zu heterogenen Gruppen, in denen die Menschen mit unterschiedlichem persönlichen Hintergrund und verschiedenen Expertisen zusammenarbeiten und voneinander lernen. Es freut mich sehr, dass wir auch sechs internationale Studentinnen und Studenten unserer Partnerhochschulen begrüßen konnten“, sagt Franz Fidler, Leiter des Studiengangs Digitale Medientechnologien der FH St. Pölten.

Jetzt teilen: