Kick-off-Meeting des Projekts IMPECD in Amsterdam

Kick-off-Meeting IMPECD in Amsterdam

Projektstart am 25. Oktober 2015 im Rahmen der EFAD-Konferenz

Der Studiengang Diätologie der FH St. Pölten ist Koordinator der strategischen Partnerschaft Erasmus+ für das Projekt IMPECD, das gemeinsam mit vier Ländern und fünf Partnerhochschulen aus Antwerpen, Fulda, Neubrandenburg und Groningen durchgeführt wird.

Projekt IMPECD

Das Erasmus+ Projekt IMPECD (Improvement of Education and Competences in Dietetics) widmet sich der Verbesserung der Ausbildung und Kompetenzen in der Diätologie und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Inhalte des Projektes umspannen die Vereinheitlichung eines diätologischen Prozesses bis hin zur Erstellung eines frei zugänglichen Massive Open Online Course (MOOC) und dazugehöriger Lehrmaterialien. Darüber hinaus werden länderübergreifende Intensive Study Programmes mit Lehrenden und Studierenden organisiert und Fallbeispiele diskutiert.

Projektstart in Amsterdam

Das Projekt-Kick-off-Meeting fand am 25. Oktober 2015 im Anschluss an die 9. EFAD-Konferenz, der internationalen Tagung der European Federation of the Associations of Dieticians (EFAD) statt. Die EFAD ist ein wichtiger Stakeholder für das Projekt und Mitglied des „Sustainability and Impact Boards“. Ein Treffen mit der Präsidentin der EFAD, Anne de Looy, fand am 24. Oktober 2015 im Rahmen der Konferenz statt. Dabei wurden Ideen ausgetauscht und die Kooperation im Zuge des Projektes festgelegt. Seitens des Studiengangs Diätologie der FH St. Pölten waren Projektleiterin Alexandra Kolm, Studiengangsleiterin Gabriele Karner, Elisabeth Höld und Barbara Kohlmaier beim Projektstart vertreten.

Jetzt teilen: