1 min

Kollegiumsleitung bestätigt

Monika Vyslouzil und Helmut Kammerzelt wiedergewählt

Kollegiumsleitung bestätigt

Bei der Wahl der Kollegiumsleitung an der Fachhochschule St. Pölten wurden am Dienstag diese Woche Monika Vyslouzil als FH-Kollegiumsleiterin und Helmut Kammerzelt als FH-Kollegiumsleitungsstellvertreter für die nächste dreijährige Funktionsperiode wiedergewählt. Ersatzmitglied für die Kollegiumsleitung wird Herfried Geyer.

Monika Vyslouzil ist stellvertretende Leiterin des Ilse Arlt Instituts für Soziale Inklusionsforschung und des Departments Soziales und seit Juni 2014 Leiterin des FH-Kollegiums. Helmut Kammerzelt leitet das Department Medien und Wirtschaft sowie die Studiengänge für Media- und Kommunikationsberatung und ist seit Juni 2015 stellvertretender Leiter des FH-Kollegiums. Herfried Geyer ist stellvertretender Leiter des Bachelorstudiums IT Security.

„Wir gratulieren der Kollegiumsleitung zur Wiederwahl. Darüber hinaus danken wir Monika Vyslouzil und Helmut Kammerzelt sehr herzlich für die bisherige höchst engagierte und erfolgreiche Tätigkeit als Kollegiumsleitung. Sie haben es gemeinsam möglich gemacht, dass sich die FH St. Pölten in den letzten Jahren sehr erfolgreich entwickelt hat“, erklären FH-Geschäftsführerin Gabriela Fernandes und FH-Geschäftsführer Gernot Kohl.

Qualität in der Lehre

Das FH-Kollegium setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Studiengangsleitungen, des Lehr- und Forschungspersonals, der Studierenden sowie der Kollegiumsleitung und deren Stellvertretung zusammen und kümmert sich um Durchführung und Organisation des Lehr- und Prüfungsbetriebes. Die Qualität in der Lehre ist eine der zentralen Aufgaben des Kollegiums.

„Um die Qualität in der Lehre der FH St. Pölten auch weiterhin sicherstellen und weiter verbessern zu können, hat die Kollegiumsleitung unter dem Titel ‚Der Mensch im Mittelpunkt‘ ein ‚Weißbuch Qualität der Lehre‘ verfasst. Mit dem Weißbuch formuliert die FH St. Pölten ihre Qualitätsansprüche dazu und bietet allen relevanten Akteurinnen und Akteuren von Hochschulmanagement, Lehre und Servicestellen bis zu den Studierenden eine Grundlage, um sich im Sinne der Qualität der Lehre zu engagieren“, erklärt Vyslouzil.

Das Weißbuch befasst sich mit Lehr- und Lernkultur, der Rolle der Lehrenden und Studierenden, der inhaltlichen Gestaltung der an der FH St. Pölten stark forschungsbasierten Lehre sowie mit Ressourcen und Rahmenbedingungen. „Das Weißbuch gibt Orientierung nach innen – beispielsweise für neu eintretende Kolleginnen und Kollegen – und macht nach außen deutlich, wofür die FH St. Pölten in der österreichischen Hochschullandschaft steht“, sagt Kammerzelt.

Jahresthemen des Kollegiums

Das Kollegium der FH St. Pölten möchte der Wahrnehmung gesellschaftspolitscher Verantwortung als zentralen Auftrag der Hochschulen in angemessener Weise begegnen und hat dazu beschlossen, jährlich ein gesellschaftspolitisches Thema in den Vordergrund zu stellen und Arbeiten an der FH St. Pölten dazu aufzuzeigen. Im Jahr 2017 ist das Jahresthema „Ethik“. Auf https://kollegium-jt.fhstp.ac.at werden die Aktivitäten der FH St. Pölten dazu präsentiert.