Kursreihe zu IT-Sicherheit und Digitalisierung

Das Department Informatik und Security der FH St. Pölten bietet mit Unterstützung des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds eine Kursreihe für Unternehmen an.

Weiterbildung für niederösterreichische Betriebe

IT-Sicherheit ist ein kritischer Faktor bei der Digitalisierung: Wenn die Systeme nicht sicher sind, wird die Digitalisierung nicht funktionieren. Entsprechende Maßnahmen zur Gewährleistung der Cybersicherheit sind daher unumgänglich und müssen immer am letzten Stand der Technik sein.

Das Department Informatik und Security der FH St. Pölten bietet mit Unterstützung des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds eine Kursreihe für Unternehmen an. Start ist Ende Juni.

Wahlmodule und Projekte

Die Kursreihe besteht aus drei Phasen: einem zweitägigen Start-Modul Ende Juni 2018, Wahlmodulen zu unterschiedlichen Themen und einer Projektphase. Das Startmodul dient der Einleitung in das Gesamtprojekt, um einen Überblick über die Grundlagen der IT-Sicherheit und die weiteren Phasen zu geben. In der Projektphase werden firmenübergreifende Projekte aus dem Bereich IT-Sicherheit für die Digitalisierung entworfen. Die Projekte werden in den Jahren 2019 und 2020 mit Unterstützung durch die Dozentinnen und Dozenten der Kurse durchgeführt.

„Durch die Projektphase sollen die gelernten Inhalte möglichst direkt in den firmenspezifischen Kontext transferiert und damit die Nachhaltigkeit der Schulungsmaßnahmen gewährleistet werden“, sagt Paul Tavolato, Leiter des Studiengangs Information Security sowie der Kursreihe an der FH St. Pölten.

Vielfalt an Wahlmodulen

Vor der Projektphase werden insgesamt 13 Wahlmodule in Form von Workshops angeboten. Jedes der Module behandelt ein abgeschlossenes Thema und dauert drei Tage, die an drei aufeinanderfolgenden Wochentagen stattfinden. Themen der Module sind unter anderem Sicherheits- und Risikomanagement, System-Monitoring und Anomalie-Erkennung, Incident Handling und digitale Forensik, Secure Cloud Computing, BYOD (Bring Your Own Device), Sicherheit im IoT (Internet der Dinge), das Entwickeln sicherer Software sowie Security- und Safety-Standards.

Die einzelnen Kurse werden vom Department Informatik und Security der FH St. Pölten durchgeführt, zwei Kurse durch die FH Wr. Neustadt. Die Kursreihe wird vom NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds gefördert, aus Mitteln des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) finanziert und ist ein Baustein im Haus der Digitalisierung – dem niederösterreichischen Ökosystem für digitale Transformation.

Kursreihe Sec4Dig – IT-Sicherheit für die Digitalisierung: https://sec4dig.fhstp.ac.at/

Jetzt teilen: