Neuer Lehrgang zu Sozialarbeit mit Flüchtlingen

Mit dem neuen Lehrgang „Sozialarbeit mit AsylwerberInnen und Konventionsflüchlingen“ reagiert die FH St. Pölten auf aktuelle Entwicklungen.

Die Entwicklungen der letzten Monate stellen die Sozialarbeit vor neue Herausforderungen. Die Arbeit mit Menschen, die um Asyl ansuchen, erfordert spezielle Kenntnisse und Qualifikationen. "Gerade bei rechtlichen, aber auch bei methodischen Fragen ist Spezialwissen erforderlich", so Lehrgangsleiterin FH-Professorin Ulrike Rautner-Reiter.

Maßgeschneidertes Angebot

In einem neu entwickelten Weiterbildungslehrgang bietet das Department Soziales der FH St. Pölten ein maßgeschneidertes Paket für Menschen, die in der Sozialen Arbeit tätig sind, das sie für aktuelle Herausforderungen rüstet. Die Vortragenden verfügen über eine langjährige Erfahrung und eine einschlägige Expertise.

Ulrike Rautner-ReiterVier Themenbereiche, vier Blöcke

In vier Blöcken, die auf drei Semester verteilt sind, erwerben Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kenntnisse in den Bereichen Asyl- und Fremdenrecht, Englisch in der Beratung, Methodisches Arbeiten mit Asylwerbenden und Konventionsflüchtlingen sowie Trauma und Arbeit mit traumatisierten Menschen.

Nähere Informationen zum Lehrgang Sozialarbeit mit AsylwerberInnen und Konventionsflüchtlingen finden Sie hier.

 

Links

Jetzt teilen: