Bitcoin – Empirische Untersuchung von Sicherheitsvorfällen und deren Konsequenzen auf den Markt

Bachelor Studiengang IT Security

Jonas Pertschy, BSc (Jg. 2013/2016)

Betreuer: Dr. Markus Huber, MSc

Ausgangslage

Die Kryptowährung Bitcoin konnte seit 2009 viele NutzerInnen mit ihrer neuartigen Blockchain-Technologie für sich gewinnen. Auf einem durch herkömmliche Finanzsysteme gesättigten Markt konnte die deflationär konstruierte Währung hohe Kursgewinne gegenüber herkömmlichen Währungen verzeichnen. Mit steigender Akzeptanz der Zahlungsmethode wandelte sich das früher noch spekulativ agierende Ökosystem in Richtung realer Zahlungen. Parallel zu diesen Entwicklungen kam es zu massiven Sicherheitsvorfällen. Eine Vielzahl an entdeckten “Common Vulnerabilities and Exposures”, netzwerkweiten Warnmeldungen und erfolgten Cyberangriffen, beeinflusste die öffentliche Wahrnehmung des Bitcoins. NutzerInnen erlitten in Folge unterschiedlichster Sachverhalte Verluste in Form von Bitcoins und Portfoliowert.

Ziel

Das Ziel der Bachelorarbeit ist es, Leserinnen und Lesern einen Überblick über historische Sicherheitsvorfälle und die darauf gefolgten Marktreaktionen zu vermitteln. Neben potentiellen Kursverlusten werden Auswirkungen auf die Marktpositionen von betroffenen Organisationen untersucht. Dabei beschreibt das Werk ausgewählte Ereignisse und damit assoziierte Effekte aus den Kategorien (1) Schwachstellen in der Softwareinfrastruktur, (2) netzwerkweite Warnmeldungen, (3) erfolgte Cyberangriffe und (4) gesetzwidrige Verwendung der Zahlungsmethode. Der Vergleich ähnlicher Ereignisse der jeweiligen Kategorien ermöglicht es, Auswirkungen von künftigen Sicherheitsvorfällen in einem höheren Grad zu prognostizieren.

Ergebnis

Im Zuge dieser Arbeit wurde eine Korrelation zwischen Sicherheitsvorfällen und anschließenden Verlusten in Form von Marktwert und Marktposition nachgewiesen. Auf eine Mehrzahl der analysierten Ereignisse erfolgten jedoch keine signifikanten Kursverluste. Divergent verhielt es sich im Rahmen der untersuchten Auswirkungen von Sicherheitsvorfällen auf Bitcoin-DienstleisterInnen. Mehr als die Hälfte der von Cyberangriffen betroffen Unternehmen existieren heute nicht mehr. Schlussendlich ergab die Analyse der frequentierten Börsen, dass ein gutes Drittel des aktuellen Marktes in der Vergangenheit bereits erfolgreich attackiert wurde.