Cyber Resilience durch Künstliche Intelligenz

Bachelor Studiengang IT Security

Michael Tuchny

Betreuer: FH(Prof) Mag. Dr. Simon Tjoa

Ausgangslage

Betriebsunterbrechung, Krisenbewältigungskosten, Wiederherstellungskosten, Rechtsberatungskosten, Vertragsstrafen und Reputationsschaden. Ein Cyber-Angriff auf Unternehmen ist heutzutage eine ernsthafte Bedrohung. Die Anzahl an Cyber-Angriffen wächst stetig. Zu dieser Menge an Angriffen kommen noch die unzähligen Angriffsvektoren und die steigende Professionalität, mit welcher diese Attacken ausgeführt werden. Oft sind Angreifer*innen bereits mehrere Wochen oder Monate im System, bevor sie entdeckt werden. Wie sollte ein Unternehmen reagieren, wenn es einem Cyber-Angriff zum Opfer fällt? Frühe Erkennung eines Cyber-Angriffs, sowie sofortige Reaktion und darauffolgender Wiederherstellung des Betriebs ist es, was Cyber Resilience ausmacht und für ein Unternehmen in der heutigen Zeit so gut wie unerlässlich ist.

Künstliche Intelligenz oder kurz „KI“, ist ein Begriff, der aus dem Jahr 2020 nicht mehr wegzudenken ist. Ob selbstfahrende Autos oder autonome Roboter, welche die Logistik in Lagerhallen managen, technische Geräte werden immer häufiger mit KI ausgestattet, um gezielte Arbeiten schnellstmöglich und auch zuverlässig zu erledigen. Mit dem Smartphone in der Hosentasche haben wir KI auch ständig mit dabei. Siri, Alexa und Co. lernen anhand der Daten, die wir ihnen zur Verfügung stellen und entwickeln sich stetig weiter, um genauere Ergebnisse zu liefern. Diese Technologie soll das menschliche Denken mechanisieren und es Maschinen erlauben, sich intelligent zu verhalten.

Ziel

Das Ziel dieser Arbeit ist es, Cyber Resilience und die verwendeten Methoden, sowie Techniken zur erfolgreichen Anwendung zu verstehen und zu analysieren. Zusätzlich ist es notwendig die Funktionsweisen von Künstlicher Intelligenz zu verstehen und herauszufinden, wo diese bereits erfolgreich eingesetzt wird und ob es bei den Einsatzgebieten eventuell bereits parallelen zu Cyber Resilience Szenarien gibt. Zuletzt soll entschieden werden, ob und wenn ja, wo es Sinn macht, Teile der Cyber Resilience mithilfe von KI zu verbessern.

Ergebnis

Das durch diese Bachelorarbeit erzielte Ergebnis zeigt, dass es bereits Forschung in diese Richtung gibt und es für einige der in der Cyber Resilience verwendeten Techniken durchaus Sinn macht, diese durch KI zu unterstützen um schnellere Reaktionszeiten zu erzielen oder defensive Entscheidungen zu stützen.