Masterklasse Audio Design

Master Studiengang Digitale Medientechnologien**

Neben traditionellen Aufgaben der Tontechnik, des Sounddesigns und der Musikproduktion werden auch Kenntnisse aus den neuen Forschungs- und Anwendungsfeldern Sound- und Music Computing und Sonic Interaction Design vermittelt. Audiolabor

Lehrinhalte

Technologien und Ästhetik der medialen Musikproduktion: Geschichte der elektronischen Musik, künstlerische Strategien und roduktionsästhetiken des 20. und 21. Jahrhunderts, Einführung in Medienkomposition und -arrangement, Mehrkanalbeschallungsverfahren.

Projekt 1: Musikproduktion

Mehrkanaltechnik, -aufnahme, Mikrofonierung / Gestaltungskonzepte für klangliche / räumliche Bearbeitung, Editing / digitale Effekte, Technologien für Mix und Mastering.

Analyse / Synthese / Bearbeitung von Audiosignalen

Technologien zur digitalen Bearbeitung / Synthese von Audiodaten, Datensonifikation, Erfassung / Messung akustischer Signalparameter, Semantic Gap

Projekt 2: Sound Design

Akustische Mediengestaltung, Analyse und Produktion von Sounddesign für Film, TV, Werbung, Audiobranding, Warn-, Hinweis- & Funktionsgeräuschen, Umweltakustik.

Produktsounddesign: Acoustic Communications

Semantik und Semiotik akustischer Ereignisse, userzentrierte bzw. semantische Beschreibung und Klassifizierung von Audiodaten, virtuelle Akustik und Akustiksimulation, akustische Kommunikationssysteme.

Projekt 3: Sonic Interaction Design

Methoden, Technologien und aktuelle Anwendungsfelder für interaktive Audiosysteme, Auditory Displays, interaktive Klang- und Medieninstallationen, transdisziplinäre Projektentwicklung und -realisation.

Masterklassenleiter

FH-Prof. Dr. Michael Iber

FH-Prof. Dipl.-Ing. Andreas Büchele

 

** Achtung auslaufend: Der Studiengang Digitale Medientechnologien wird ab WS 2018/19 in drei eigenständige Studiengänge „Digital Design“, „Digital Media Production“ und „Interactive Technologies“ umgewandelt. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria.