Geschichte/n begegnen – Geschichte/n aufbewahren

#Soziale Arbeit (MA) #Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung #Studierenden-Projekt
  • Projektleitung:
    FH-Prof. Mag. Dr. Maria Maiss
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Studierende des Masterstudiengangs so10:
    Rosemarie Ausweger, Susanna Berger-Freund, Julia Boschmann, Thomas Lasinger, Marina Schmidberger, Petra Schuhmeier, Antonia Titscher
  • Laufzeit:
    15.09.201030.06.2012
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen

Ziel und Gegenstand des Projekts ist die Rekonstruktion und Publikation von Lebens- und Arbeitsgeschichten österreichischer SozialarbeiterInnen des 20. Jahrhunderts. Darüber hinaus sollen die gesammelten Interviewdaten und eventuelle zusätzliche Archivarien (bspw. Fotos, Dokumente) in einem elektronischen Datenarchiv (des Ilse Arlt Instituts) gespeichert werden.

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in der Rekonstruktion und Verschriftlichung von mittels Interviews erhobener sozialarbeiterischer Lebens- und Arbeitsgeschichten. Im Brennpunkt des Interesses steht die Suche nach Verflechtungen persönlicher, berufsbiographischer und sozialer Beweggründe auf Basis derer sozialarbeiterische Identitätskonstrukte sowie Handlungsmethoden und -felder in Österreich (im 20. Jh.) geschaffen bzw. verändert werden konnten.