Macht und Partizipation in der Sozialen Arbeit

#Soziale Arbeit (MA) #Studierenden-Projekt

Im Zentrum des Projekts steht die Frage nach Macht- und Interaktionsverhältnissen in der Sozialen Arbeit mit speziellem Schwerpunkt auf Möglichkeiten und Grenzen der Partizipation von KlientInnen und deren Selbstvertretung bzw. -organisation.

Ziele

  • Analyse zu Voraussetzungen und Formen, Funktionen und Wirkungen von Macht und Machtstrukturen im Hinblick auf Interaktionsverhältnisse
  • Bestandsaufnahme und Analyse bestehender Konzepte, Modelle, Ansätze in Theorie und Praxis
  • Erforschung und Evaluierung existierender Partizipations/Selbstvertretungs-Projekte im Bereich Sozialer Arbeit in Österreich
  • Entwicklung von Pilotprojekten