M&A-Kommunikation zwischen Differenzierung und Integration: Eine empirische Erhebung

#Institut für Medienwirtschaft #Auftragsforschung

Gegenstand des Forschungsprojektes ist die Kommunikation von Unternehmen bei Mergers & Acquisitions. Dabei steht im Mittelpunkt, wie das Spannungsfeld von differenzierter Kommunikation („Eingehen auf spezifische Stakeholdergruppen“) und integrierter Kommunikation („Sicherstellung einer konsistenten Kommunikation) von Unternehmen gelöst wird. Hierzu werden Unternehmen in Österreich und Deutschland zur Ausgestaltung ihrer M&A-Kommunikation befragt. Im Fokus stehen die beiden Stakeholder-Gruppen „Beschäftigte“ und „Financial Community“.

  • PartnerInnen:
    Dr. Frank Borowicz, Berufsakademie Karlsruhe
  • Laufzeit:
    01.04.200731.12.2008
  • Kategorie:
    Auftragsforschung
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
  • Erhebung des Status quo der M&A-Kommunikation mit MitarbeiterInnen und Financial Community
  • Bedeutung der Integrierten Kommunikation
  • Differenzierte vs. Standardisierte Kommunikation
  • Organisatorische Umsetzung im Unternehmen
  • Erfolgskennzahlen und -messung