Whisper of the old World

In „Whispers of the old world“ vereinen sich zwei Welten: Spielaktionen und -mechaniken, wie man sie aus traditionellen analogen Spielen mit physischen Spielartefakten kennt, treffen auf die vielfältigen Möglichkeiten digitaler Spielformen. 

„Whispers of the old world“ bezeichnet sich somit als „hybride Spielform“

In „Whispers of the old world“ sitzen die SpielerInnen jedoch nicht vor dem Computerbildschirm in ihren eigenen vier Wänden. Das Spiel wird ganz klassisch an einem Tisch – zusammen mit Freunden oder der Familie – gespielt. 

Neben dem Einsatz typischer Elemente, wie Spielbrett, Spielfiguren und Spielkarten, dienen die Smartphones der MitspielerInnen als zentrales Verbindungsglied. Sie führen jene traditionellen Spielkomponenten mit dem digitalen Spielerlebnis nahtlos zusammen. 

Eine große Vielfalt an spielerischen Möglichkeiten, die in dieser Form in klassischen analogen Spielen schlicht gar nicht möglich wäre, machen „Whispers of the old world“ zu einem neuartigen Spielerlebnis. 

Über verschiedene multimediale Erzählformen wird während des Spiels eine packende Hintergrundstory über unsere moderne Welt und ihre Verbindung zu einer mystischen, seit langem vergessenen Welt vermittelt. 

Damit bietet „Whispers of the old world“ einen unvergleichlichen Rahmen, der den SpielerInnen erlaubt, selbst sehr tief in die Spielwelt einzutauchen (Stichwort „Immersion“). Ein Spielerlebnis, bei dem – trotz digitaler Technologien – vor allem die direkte Interaktion mit den MitspielerInnen und der gemeinsame Spaß ganz im Vordergrund stehen.

Team

  • Lucas Schöffer
  • Katharina Moser
  • Perihan Rashed
  • Anne Pammler