100 Jahre Physiotherapie in Österreich

Das Team des Studiengangs Physiotherapie: Andreas Stübler, Kerstin Lampel, Anna Gorgas, Barbara Wondrasch

Studiengang Physiotherapie ist mit zwei Workshops bei der Abschlussveranstaltung dieses Jubiläums vertreten.

Die Physiotherapie in Österreich feierte 2016 ihr 100-jähriges Jubiläum. Im Jahr 1916 wurde im Krankenhaus Lainz in Wien die erste staatlich anerkannte Ausbildung gestartet. Dieser außergewöhnliche Anlass wurde unter dem Motto „Physiotherapie im Zeitsprung“ gebührend gefeiert. Es fanden dazu österreichweit das ganze Jahr hindurch Veranstaltungen für KollegInnen und für die interessierte Öffentlichkeit mit KooperationspartnerInnen statt.

Den krönenden Abschluss des Jubiläumsjahrs bildete das vom Berufsverband Physio Austria veranstaltete Symposium „Physiotherapie quo vadis? Ein Berufsbild im Wandel, ein Beruf der bewegt“. Am Vormittag gab es zahlreiche Vorträge zu allgemeinen Themen der Gesundheitspolitik und der Rolle der Physiotherapie. Am Nachmittag wurden Workshops unter dem Motto „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ angeboten.

Der Studiengang Physiotherapie der FH St. Pölten war dabei durch Studiengangsleiterin FH-Prof. Kerstin Lampel, PT, MSc, den stellvertretenden Studiengangsleiter Andreas Stübler, PT, MAS sowie die Dozentinnen Anna Gorgas, PT, MSc und FH-Prof. Barbara Wondrasch, PT, PhD vertreten. Diese hielten Workshops zur Rehabilitationssohle SONIGait und einem studentischen Projekt, das sich mit der Gestaltung einer Tablet-App beschäftigte.

SONIGait

Die Rehabilitationssohle SONIGait wurde im Rahmen des FFG-geförderten Projekts CARMA von einem interdisziplinären Team aus TechnikerInnen, PhysiotherapeutInnen und SportwissenschafterInnen entwickelt. Die instrumentierte Schuhsohleneinlage ist in der Lage, die Druckverteilung beim Gehen unter den Füßen zu erfassen und diese Daten in Echtzeit an ein mobiles Endgerät (z. B. Smartphone) zu übermitteln. Dort werden diese Informationen dann beispielsweise zu akustischem Feedback verarbeitet, um so vor allem PatientInnen während der Rehabilitation zu unterstützen.

Nähere Informationen dazu sind auf der Projektwebsite CARMA zu finden.

Physiobox

Die Physiobox ist eine neue Tablet-Software für PhysiotherapeutInnen zum Dokumentieren, Analysieren und Teilen (von Befunden, Therapieprogrammen, etc). Im Zuge von zwei studentischen Projekten wurde einerseits eine Grundstruktur für ein ExpertInnenforum erarbeitet und andererseits ein Befundungsleitfaden erstellt.

Nähere Informationen dazu sind in der Projektbeschreibung zu finden.

Jetzt teilen: