6. interdisziplinärer Fachtag Therapie

Studiengangsleiterin Kerstin Lampel während ihres Vortrags

Kerstin Lampel, Studiengangsleiterin Physiotherapie, hält Vortrag zum Hauptthema „Therapie der Zukunft: Erweiterte Rollenfunktionen ein Risiko?“

Neue Technologien, veränderte Ansprüche der Patientinnen und Patienten sowie die Zunahme von Lifestyle Diseases stellen die Herausforderungen der Zukunft dar. Auch für die medizinisch-therapeutischen Gesundheitsberufe bedeutet dies eine notwendige Erweiterung ihrer Kompetenzen und in der Gesundheitsversorgung können neue Rollen eingenommen werden.

Maschine versus Mensch und Wissenschaft versus Praxis

Der interdisziplinäre Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen aus Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Diätologie sowie Gesundheits- und Krankenpflege beleuchtete das Spannungsfeld Maschine versus Mensch und Wissenschaft versus Praxis im Hinblick auf die erweiterten Rollenfunktionen.

Kerstin Lampel bezog sich in ihrem Vortrag auf die Sicht einer Studiengangsleiterin, bei der es während der hochschulischen Ausbildung zwischen Wissenschaft/Theorie und Praxis/Praktikum gut zu vernetzen gilt. Anhand aktueller Beispiele aus laufenden Projekten konnte die erfolgreiche Kooperation mit der Praxis und der daraus resultierende Mehrwert für die Lehre präsentiert werden.

Jetzt teilen: