1 min

Arlt Lecture: COVID-Impfung und Soziale Arbeit

In einer Open Lecture des Ilse Arlt Instituts für Soziale Inklusionsforschung diskutierten Expert*innen zur COVID-Impfung in der Sozialen Arbeit

Arlt Lecture: COVID-Impfung und Soziale Arbeit
Maria Moser, Direktorin der Diakonie Österreich
Copyright: FH St. Pölten / Thomas Immervoll

Unter dem Motto "COVID-Impfung und Soziale Arbeit. Solidarischer Akt? Verpflichtung? Eingriff in Freiheitsrechte?" lud am 15. Juni 2021 das Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung Expert*innen zur Arlt Lecture. Gemeinsam diskutierten sie ethnische und rechtliche Fragen rund um die Impfung von Sozialarbeiter*innen und Sozialpädagog*innen.

Mit dabei waren Maria Katharina Moser von der Diakonie Österreich, Volker Frey, Generalsekretär des Klagsverbands zur Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern, Manuela Kastner, Selbstvertreterin von der Lebenshilfe Salzburg und Michael Hanl-Landa von der Lebenshilfe Salzburg und dem Österreichischen Berufsverband für Soziale Arbeit (OBDS).

Die Höhepunkte der Arlt Lecture zum Nachsehen finden Sie hier.

Weiterführender Link