Bernd Dewe, 1949 – 2017

Bernd Dewe und Peter Pantuček-Eisenbacher

Am Sonntag verstarb Bernd Dewe, langjähriger Lehrbeauftragter und Mitglied des Beirats Soziales der Fachhochschule St. Pölten.

Bernd Dewe, der Soziologie und Erziehungswissenschaft unter anderem in Bielefeld studiert hatte, war Professor für betriebliche und arbeitsmarktbezogene Weiterbildung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Er gründete und leitete das Promotionskolleg "Wandlungsprozesse", das Dissertationen neben einer Berufsausübung ermöglichte.

An unserer Hochschule war er ein stets willkommener und beeindruckender Gastlehrender. Er begleitete das Werden des Departments Soziales mit Aufmerksamkeit, Wohlwollen und Engagement auch als Mitglied unseres Beirats. Sein besonderes Interesse galt beruflichen und berufsnahen Bildungsprozessen. So war er auch ein Mentor für Personen mit ungewöhnlichen Bildungswegen, der uns zum Ausbau der berufsbegleitenden Studienformen ermutigte und dabei beratend zur Seite stand.

Trotz einer langwierigen, fortschreitenden Krankheit blieb er aktiv. Am vergangenen Sonntag verstarb Bernd Dewe. Wir verlieren einen Kollegen und Freund, mit dem man trefflich diskutieren konnte, und der uns und die Studierenden mit seinem umfassenden Wissen und mit seinem wohlwollenden Respekt auch für den Wert beruflicher Erfahrungen und beruflichen Lernens beeindruckte und inspirierte.

Peter Pantuček-Eisenbacher

Jetzt teilen: