1 min

Brand Appearances in Different Markets

International Week am Department Medien & Wirtschaft

Brand Appearances in Different Markets
Fachvortrag an der FH St. Pölten im Rahmen der International Week
Copyright: FH St. Pölten / Carola Berger

Studierende der Bachelor Studiengänge Marketing & Kommunikation und Medienmanagement sowie Master Digital Marketing & Kommunikation nahmen Ende November an der International Week zum Thema „Brand Appearances in Different Markets“ teil.

Zahlreiche Gäste aus Rumänien, Russland, Spanien, Tschechien und den USA hielten interessante Vorträge und verwandelten die FH St. Pölten über Tage hinweg in einen multikulturellen Hot Spot. Als praktische Aufgabe der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde in internationalen Teams gemeinsam recherchiert und die Ergebnisse in einer kurzen Präsentation vorgestellt.

Vorträge

  • Eva Gartnerova (CZ) referierte zu den Themen: „Vision and mission as the base for strategic branding“ und “Communication through the world”
  • Stan McDaniel (USA): „Promoting and Advertising in the USA:  intercultural communication“, „International Business and Communications“
  • Florin Nechita (RO): „Creativity in Advertising with Romanian case studies“
  • Ismael Olea (ES): „Marketing and social media“
  • Tatiana Alexandrovna Shiryaeva (RU): „Global Brands and Glocal strategies“, „Glocalization: an international communication framework?“

Aufgabenstellung an Studierende

Die Aufgabe bestand darin, Werbemaßnahmen für ein Unternehmen bzw. eine Marke in verschiedenen Märkten zu untersuchen. Die Unterschiede in der kommunikativen Ansprache, die sich aus der andersartigen Marktsituation ergeben sollten ebenso berücksichtigt werden, wie der Einsatz unterschiedlicher Medien oder Kanäle.

Die Präsentation des Konzeptes erfolgte in einem 90-sekündigem Videoclip, in welchem die eingesetzten Werbemittel zusammengefasst wurden. Es durfte auch eine Kombination verschiedener Werbemaßnahmen sein (Plakatsujet, TV-Spot, Radiospot oder Social Media …).

Das Präsentations-Video selbst sollte möglichst kreativ umgesetzt werden, beispielsweise im Sinne eines Nachrichtenformates mit Moderation oder angelehnt an eine Instagram-Story.

Teams

  • Gemischte Teams – Studierende aus Medienmanagement und Marketing & Kommunikation arbeiten zusammen an einem Assignment 
  • Die 32 Teams setzen sich nach dem Zufallsprinzip zusammen (138 Studierenden aus 3 unterschiedlichen Jahrgängen sowie internationale Studierenden aus 2 Partnerhochschulen)
  • Der Name der International Week ist Programm, deshalb erfolgt die Kommunikation mit den Coaches selbstverständlich auf Englisch

Teilnehmerin Verena Simlinger:

"Mir hat der Austausch mit den Leuten am besten gefallen. Die internationalen Lektorinnen und Lektoren und Studierenden haben interessante Insights in die Gruppenarbeiten eingebracht und somit auch auf Aspekte aufmerksam gemacht, die man sonst nicht bedacht hätte. Auch FH intern mit Studierenden anderer Studiengänge zusammenzuarbeiten und diese besser kennen zu lernen, war ein echtes Highlight!"

 Studierende-an-der-FH-St.-Poelten-bei-der-International-Week.jpg