2 min

BRAND SLAM 2022 - MQ - „Das Wiener Wohnzimmer“

Djeiran Malek-Hofmann und Kevin Grabowski vom MuseumsQuartier Wien folgten der Einladung der Marketing-Studiengänge zum BRAND SLAM der FH St. Pölten

BRAND SLAM mit Djeiran Malek-Hofman und Kevin Grabowski vom MuseumsQuartier Wien
Copyright: Screenshot von Paola Markart / FH St. Pölten

Studierende der Studiengänge Marketing & Kommunikation und Digital Marketing & Kommunikation, Lehrbeauftragte sowie interessierte Gäste erfuhren beim BRAND SLAM Interessantes über die Kommunikationsstrategie und Markenentwicklung eines der Herzstücke Wiens: dem MQ Wien

Djeiran Malek-Hofmann ist Prokuristin und Leiterin der Bereiche Kommunikation & Marketing sowie Customer Services, sie arbeitet seit acht Jahren für das MQ und ist darüber hinaus seit vielen Jahren im Kulturbereich tätig. Kevin Grabowski verantwortet im Kommunikationsteam die Bereiche Social Media, Digital Content Creation & Tourismusmarketing für das MuseumsQuartier.

Die Geschichte des MQ Wien

Ursprünglich, zur Zeit der Monarchie eine kaiserliche Hofstallung sowie Winterreitschule, beherbergte das Gebäude bis 1980 den Wiener Messepalast und wurde schließlich bis 2001 zu einem Kulturforum, dem heutigen MuseumsQuartier umgestaltet. Erweitert wurde das Gebäude 2020 durch einen extravaganten Zubau auf dem Dach des Leopold-Museums, der MQ Libelle.

Das MQ im Überblick

Heute ist das MQ Wien eines der weltgrößten Kunst- und Kulturareale, an dem über 60 kulturelle Institutionen beteiligt sind. Jährlich kommen etwa 4,5 Millionen Besucher*innen in das Quartier - das sind 14.000-15.000 Kunst- und Kulturintressierte täglich - um das MuseumsQuartier zu besuchen.

Das MQ Wien und die hier beheimateten Institutionen präsentieren Besucher*innen Kunst- und Kulturerlebnisse aus den unterschiedlichsten Sparten:

  • Architekturzentrum Wien
  • ZOOM Kindermuseum
  • Kunsthalle Wien - Verknüpfung von Kunst und Aktivismus
  • Leopold Museum - mit Werken von Wiener Künstlern ab dem 19.Jahrhundert
  • mumok - Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
  • Dschungel Wien - Theaterhaus für Kinder und Jugendliche zu gesellschaftlichen Themen
  • Tanzquartier - Theaterhaus für Kinder und Jugendliche zu gesellschaftlichen Themen durch Tanz

Warum das MQ bewegt

Das MQ Wien wird nicht ohne Grund als das „Wohnzimmer der Wiener*innen und aller Österreicher*innen“ bezeichnet. Das MuseumsQuartier ist mehr als nur ein Gebäude. Es ist ein kulturelles Erbe mit Geschichte, mit einem breiten Angebot an kostenlosen Kulturformaten sowie einer Mischung aus historischen und zeitgenössischen Elementen, ein Ort für Austausch und Diskurs, ein Ort für alle. Genau dies spiegelt sich auch in der Kommunikation wider.

Die MQ Kommunikationsstrategie

In der Folge einer Agenturausschreibung wurde die Kampagne I'MQ YOURS gelaunched. Das MQ soll als Ort für jeden einzelnen von uns verstanden werden, was auch in der Gestaltung der Kommunikationskampagne umgesetzt wurde. So wurden z.B. ausschließlich Bilder von Social Media Posts von User*innen eingesetzt – User-generated content zur absoluten integrativen Einbindung der Besucher*innen. Die Kampagne wurde auf allen Kommunikationsplattformen flächenwirksam eingesetzt (Out-of-Home, POS, Digital Media, Social Media, Website, Kooperationen …).

Ziel bei allen Aktivitäten ist, dass die User Journey bereits online im „virtuellen MQ“ beginnt und konsequent über den Besuch am POS hin zu dem Teilen des Erlebnisses führt. Das holistische Gesamterlebnis zur nachhaltigen Verbindung zwischen den Besucher*innen und der Marke steht dabei im Vordergrund. 

MQ goes Green

In den kommenden Jahren soll sich das MQ Wien zu einem klimaneutralen Kulturstandort entwickeln mit der Ambition hier eine Vorreiterrolle einzunehmen. Für 2023 stellt das MuseumsQartier mit dem Leitspruch „MQ goes Green“ ökologische und gesellschaftsrelevante Schwerpunktthemen in den Fokus.

Über die BRAND-SLAM-Vortragsreihe

„BRAND SLAM – Lectures für Werbung und User Experience“ steht unter dem Thema „Marken und Markenführung“.

Im Rahmen dieser Reihe halten nationale und internationale Marken-Expert*innen aus Praxis und Wissenschaft Vorträge für Studierende. Dabei werden Marken, deren Entwicklung und Zukunft aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Branchen interdisziplinär betrachtet. Moderiert wird die Veranstaltung von Harald Wimmer, Studiengangsleiter des Masterstudiums Digital Marketing & Kommunikation, und Claudia Mann, Fachverantwortliche für die Organisation des Studienbetriebs.

Text: Paola Markart, Studentin Marketing & Kommunikation

 

 

 

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
Mag. (FH) Mann Claudia

Mag. (FH) Claudia Mann

Fachverantwortliche Organisation Studienbetrieb Department Digital Business und Innovation