1 min

Die Wirkung von Conversion-Optimierung

Das Fachmagazin Retail veröffentlicht einen Beitrag zur Masterarbeit von Corinna Böcklinger

Die Wirkung von Conversion-Optimierung
Auszüge der Masterarbeit von Corinna Böcklinger wurden im Fachmagazin Retail publiziert
Copyright: FH St. Pölten / Harald Rametsteiner

Im Rahmen der Masterarbeit von Corinna Böcklinger wurde untersucht, mit welchen Maßnahmen und in welchen Phasen Conversion-Optimierung Kundenbeziehungen erfolgreich beeinflusst.

E-Commerce setzt auf Conversion-Optimierung

Rund 62 Prozent der 16- bis 74-jährigen Österreicher*innen kaufen online. Dennoch bewegen sich Conversion-Rates von Online-Shops oftmals nur zwischen 2 Prozent bis 3 Prozent.

Mit der Methode Conversion-Optimierung wird das Kundenverhalten analysiert und verschiedene Maßnahmen getestet, um mehr Conversions - wie Bestellungen, Warenkorb-Klicks oder Newsletter-Anmeldungen - zu generieren. Die Masterarbeit setzt Maßnahmen zur Conversion-Optimierung mit dem Marketingkonzept des Kundenbeziehungslebenszyklus in Zusammenhang. Der Einsatz möglicher Maßnahmen wurde in einem Experiment überprüft und lieferte erste Erfolge für die KPIs Bounce Rate, Warenkorb-Klicks und Transaktionen.

Maßnahmen erzielen Erfolge für einzelne Phasen

Aus der Literaturrecherche konnten verschiedene Maßnahmen für die spezifischen Phasen abgeleitet werden. Für die Phase des Interessentenmanagements sind dies vertrauensbildende Maßnahmen wie Social Proof Ansätze, Sicherheitstechnologien oder ein Online-Kundenservice. Cross- und Up-Selling Elemente sind wichtig für das Kundenbindungsmanagement, und der Einsatz von Verknappungsstrategien bewährt sich für das Rückgewinnungsmanagement. Die Erkenntnisse aus der Recherche wurden in einem A/B-Test überprüft, dazu wurden drei Testvarianten der Produktdetailseiten eines österreichischen Online-Marktplatzes der Originalvariante gegenübergestellt.

 „Die Verbindung von Conversion Optimierung mit dem Konzept des Kundenbeziehungslebenszyklus hat sowohl in der theoretischen Betrachtung als auch in der praktischen Überprüfung vielversprechende Ergebnisse gezeigt. Daher scheint es für Unternehmen vorteilhaft zu sein, die Kundenbeziehung bei der Entwicklung neuer Conversion-Optimierungsideen zu berücksichtigen“ kommentiert die Verfasserin der sehr gelungenen Masterarbeit Corinna Böcklinger. Corinna Böcklinger hat den Masterlehrgang Digital Marketing unter der Leitung von FH-Dozent Harald Rametsteiner an der Fachhochschule St. Pölten mit Auszeichnung abgeschlossen. Sie ist als Produktmanagerin bei shöpping.at tätig, ihre Masterarbeit wurde von Martin Zsifkovits betreut.

Über das Fachmagazin Retail

Das Fachmagazin Retail wird vom Handelsverband publiziert. Fachjournalisten und Experten berichten im Magazin über News und Trends im Handel, in Österreich sowie im Ausland. Zusätzlich informiert Retail über die aktuellen Projekte und Veranstaltungen des Handelsverbands. Das Magazin erscheint vier Mal pro Jahr in einer Auflage von 5.000 Stück.