3 min

Digitale Transformation für KMU in Österreich

Der Digital Innovation Hub OST steigert die Transformationsfähigkeit und -geschwindigkeit von KMU ist Ostösterreich mit verschiedenen Aktivitäten.

Digitale Transformation für KMU in Österreich
DIHOST Logo

Der Digital Innovation Hub OST (DIHOST) steigert die Transformationsfähigkeit und -geschwindigkeit der Klein- und Mittelbetriebe in Ostösterreich in Richtung digitaler Innovationen. Eine Reihe an Aktionen unterstützt die Unternehmen dabei.

Aktuelle Aktivitäten

Im Rahmen des DIHOST ist die FH St. Pölten unter anderem bei folgenden Aktivitäten für KMU maßgeblich beteiligt:

Webinar-Reihe "Sicheres Homeoffice"

Die Corona-Krise hat das Arbeitsverhalten massiv geändert. Aus diesem Grund hat DIHOST gemeinsam mit dem Land Niederösterreich eine Webinar-Reihe zum Thema „Sicheres Homeoffice“ in kürzester Zeit konzipiert, die von der FH St. Pölten umgesetzt wird.In zwölf Einheiten geben Expert*innen des Departments Informatik und Security einen Überblick über die wichtigsten Themen in Bezug auf sicheres Arbeiten von zu Hause. Die Reihe läuft von 15. April. bis 27. Mai. Die Webinare sind alle über die DIHOST Seite frei abrufbar und stehen auch nach den Terminen für längere Zeit zur Verfügung.

Egozentrierte Netzwerkkarte digital!

Die Einbindung in soziale Beziehungsnetzwerke und die Erfahrung sozialer Verbundenheit und Unterstützung trägt maßgeblich zu Lebensqualität, Wohlbefinden, Gesundheit und sozialer Inklusion bei. Um dies zu unterstützen wird das digitalisierte und mobil nutzbare Tool der easyNWK 2.0 umgesetzt. Diese freie und offene Software wurde gemeinsam mit Fachkräften entwickelt und diese Expert*innen leisten in ihrer täglichen Praxis Netzwerkdiagnostik und –arbeit. Somit werden zeitgemäße Ansprüche der personenzentrierten Netzwerkdiagnostik, -intervention und –forschung umgesetzt.

Erstellung von Lehrvideos

In dieser zweitägigen Veranstaltung setzen Unternehmen nach einer Einführung in die Thematik Lehrvideo / Erklärfilm, in Kleingruppen ein kurzes Lehrvideo zu einem selbst gewählten Thema um und können dadurch wertvolle First-hand-Erfahrungen sammeln, die in ihren Unternehmen eingesetzt werden können.

„Was bewegt das weite Land“ 

Die Ausstellung „Was bewegt das weite Land“ bietet voraussichtlich ab September 2020 Einblick in Geschichte und Gegenwart ländlicher Mobilität. Ausgehend von bestehendem Videomaterial zum Weg der Karotte vom Feld zu unterschiedlichen Endzielen, demonstriert die FH St. Pölten, unter Einbindung von KMU, wie ein Virtual-Reality(VR)-Video das komplexe Mobilitätsverhalten eines regionalen Produkts zeigen kann. Begleitend entsteht ein Leitfaden für KMU zu Präsentations- und Produktionsplattformen in VR und online.

Codingweek für Lehrlinge

Die FH St. Pölten veranstaltet eine Codingweek für Lehrlinge bei der Firma Welser in Gresten. Bei den teilnehmenden Lehrlingen wird das Interesse am Coding geweckt bzw. gefördert. Ihnen wird die Scheu genommen, etwas Neues zu probieren.

Codingweek für Lehrlinge

Zum Nachlesen

Die im Rahmen von DIHOST bereits umgesetzten Aktivitäten der FH St. Pölten und die dazugehörigen Informationen und Unterlagen gibt es auf der DIHOST Seite zum Nachlesen. Hier ein kleiner Überblick:

St. Pölten Blockchain Summit

Beim St. Pölten Blockchain Summit präsentierten die Expert*innen des Josef Ressel Zentrums für Blockchain- Technologien & -Sicherheitsmanagement, des Austrian Blockchain Centers und weitere hochkarätige Gäste an der FH St. Pölten Workshops und Keynotes rund um Blockchain in Emerging Industries und Blockchain Security. Ziel war es KMU das Thema näher zu bringen, mögliche Berührungsängste abzubauen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen Fragestellungen mit Expert*innen zu besprechen.

Projekt Wikant – Webinar

Das Projekt Wikant, bei dem es darum geht, mittels künstlicher Intelligenz vorherzusagen, ob ein Bauteil automatisiert gefertigt werden kann, wurde in einem Vortrag beim Innovations.DIALOG 2019 und in einem Webinar im Rahmen der Webinar-Reihe „Künstliche Intelligenz“ vorgestellt. Das Webinar ist über die DIHOST-Seite verfügbar.

IConCMT-Konferenz 2019

Bei den Spotlight-Workshops im Rahmen der IConCMT-Konferenz 2019 zeigten Forschende aus verschiedenen Disziplinen unterschiedliche Perspektiven, Methoden und Beispiele aus ihren Forschungsprojekten und Erfahrungen zu Themen wie Künstliche Intelligenz, Augmented Reality, Visual Analytics oder Sustainable Gaming. Ansätze und Methoden, die auch in Unternehmen zunehmend an Relevanz gewinnen.

Video-Verkaufsplattform meinschaufenster.at

Die FH St. Pölten ist darüber hinaus an einer Reihe von weiteren Aktivitäten beteiligt, zum Beispiel an der Gestaltung der Video-Verkaufsplattform meinschaufenster.at. Innerhalb weniger Tage, setzten die Kooperationspartner aus dem Digital Innovation Hub die Projektidee eines Geschäftsbetreibers um. Die Plattform ermöglicht das Einkaufen per WhatsApp-Video-Telefonie. Die Kund*innen sehen auf einer Karte sämtliche registrierte Geschäfte in Ihrer Region.

Haus der Digitalisierung

Da der DIHOST auf den Aktivitäten des Haus der Digitalisierung aufbaut, möchten wir hier auch kurz die Beträge, die, jeweils am Dienstag im Anschluss an Niederösterreich heute in ORF 2, zu sehen sind, erwähnen, in denen Forschende unter anderem der FH St. Pölten, Begriffe zur Digitalisierung erklären.

Digital Innovation Hub OST (DIHOST)

Geleitet wird dieses dreijährige Projekte von Ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich. Neben der Fachhochschule St. Pölten sind weitere 4 Partner beteiligt (Austrian Blockchain Center, FOTEC, Forschung Burgenland, IMC FH Krems). Diese haben gemeinsam ein umfassendes Dienstleistungsprogramm entwickelt. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort im Programm "Digital Innovation Hubs in Österreich" sowie den Bundesländern Niederösterreich und Burgenland.