1 min

Dissertation Veröffentlicht

Katharina Auer-Voigtländers Dissertation zum subjektiven Erleben fluchtmigrierter Menschen ist im Springer Verlag erschienen

Katharina Auer-Voigtländer
Copyright: FH St. Pölten / Thomas Immervoll

In ihrer Dissertation untersuchte Katharina Auer-Voigtländer, wie fluchtmigrierte Menschen in Österreich ankommen. Im Mittelpunkt ihrer Forschung steht das Erleben der Betroffenen. Ihre Arbeit zu Ankommensprozessen und Subjektpositionierungen fluchtmigrierter Menschen wurde nun im Springer Verlag veröffentlicht.

Rekonstruktionen von Handlungs- und Bewältigungsstrategien

"Nur wenige Forschungsarbeiten beschäftigten sich bisher aus einer subjektwissenschaftlichen Perspektive mit dem Erleben der Betroffenen", so Katharina Auer-Voigtländer. "Dieses Buch ist der Versuch, diese Lücke zu schließen."

Katharina Auer-Voigtländer forscht am Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung und leitet seit 2024 das Department Soziales der FH St. Pölten. Ihre Dissertation reichte Sie 2023 an der Universität Vechta und Hochschule Emden/Leer im Promotionskolleg "Soziale Arbeit: Devianz und Soziale Kohäsion" ein. Das Buch ist bei Springer VS als eBook und Softcover erschienen.

Weitere Informationen zur aktuellen Forschung von Katharina Auer-Voigtländer finden Sie hier.

Weiterführende Links