1 min

E-Commerce ist das „Future Business“

Expertin Petra Postl im Gespräch über E-Commerce

Petra Postl, Head of target group marketing, Erste Bank AG

Expertin Petra Postl (Leiterin des Bereichs Digital Channel Management, Erste Bank) im Gespräch mit Harald Rametsteiner (Leiter Master Lehrgang Digital Marketing) und Monika Kovarova-Simecek (Studiengangsleiterin Master Studiengang Wirtschafts- und Finanzkommunikation):

Wie schätzen Sie die Entwicklung im Berufsfeld E-Commerce ein? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung in der digitalen Vermarktung?

Bei der Digitalisierung stehen eine hohe Qualität in der Verfügbarkeit des Leistungsportfolios und die laufende Weiterentwicklung von neuen Features und Services im Fokus. Erst eine gut funktionierende Digitalisierung von Services und Produkten schafft die Basis für eine erfolgreiche digitale Vermarktung.

Welchen Stellenwert hat die Ausbildung im Bereich E-Commerce?

E-Commerce ist das „Future Business“. Der steigende Anteil der Online-Sales in unterschiedlichen Branchen zeigt hier eine deutliche Entwicklung. Die Fähigkeit, digitale Salesprozesse attraktiv zu gestalten wird zukünftig ein entscheidender Wettbewerbsfaktor sein. Daher hat eine fundierte und umfassende Ausbildung im Bereich E-Business einen sehr hohen Stellenwert.

Welche fachlichen und digitalen Anforderungen haben Sie an junge Nachwuchskräfte für den Einstieg in der Branche?

Kenntnisse von State-of-the-art Web-Technologien und natürlich ein Basis Know-how im E-Commerce, digitalen Marketing und Design. Wichtig ist auch das Wissen zu aktuellen Trends und zu User-Experience (UX). Eine weitere wesentliche Voraussetzung ist die Bereitschaft in einem agilen Arbeitsumfeld tätig zu sein.

Gibt es für Sie als Expertin einen aktuell besonders hilfreichen Tipp für Erfolg in E-Commerce im Umfeld der digitalen Transformation?

Offen zu sein für neue digitale Prozesse und Anwendungen und das Engagement Anwendungen selbst auszuprobieren und Best-Practice-Anwendungen zu identifizieren. Darüber hinaus die Beobachtung von internationalen Trends und über den „Tellerrand“ in andere Branchen blicken. Aber der Key-Success-Faktor ist UX! Das heißt, jeden Prozessschritt gemeinsam mit dem User/der Userin entwickeln, überprüfen und auf Basis der Learnings anpassen.

FH St. Pölten

Die Fachhochschule St. Pölten legt großes Gewicht auf die Entwicklung der digitalen Kompetenzen der Studierenden. Die Studiengänge Management & Digital Business (Bachelor) und Wirtschafts- und Finanzkommunikation (Master) bzw. der Master Lehrgang Digital Marketing vermitteln durch praxisnahe Aus- und Weiterbildung wirtschaftliche und digitale Fähigkeiten als Grundlage für Karriere im Management.

Erste Bank

Die Österreichische Erste Bank ist eine der größten Bankengruppen in Österreich. Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie hier.

Jetzt teilen: